weather-image
13°
×

Größtes Radsportevent aus Hameln über 300 Kilometer / Die meisten nahmen den Anstieg zur Ottensteiner Hochebene

2. Weserrunde mit 115 Radlern aus Norddeutschland

Hameln. Zum 2. Mal trafen sich Rennradsportler zur großen Weserrunde in Hameln. Die 115 Radler kamen aus ganz Norddeutschland – gestartet wurde am Schiller- gymnasium. Bei bestem Herbstwetter machten sich die Männer auf die 300 Kilometer lange Strecke entlang der Weser.

veröffentlicht am 13.10.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 07:21 Uhr

Die Tour führte über Bodenwerder, Holzminden, Beverungen bis nach Hannoversch Münden. Dort wurden die Fahrer im Ratsbrauhaus zu einem Pastabuffet erwartet, um dann gestärkt den Weg flussabwärts anzutreten. An der Verpflegungsstation in Brevörde musste sich jeder entscheiden, ob er den Anstieg über die Ottensteiner Hochebene nach Rinteln erkämpft oder den direkten flachen Weg nach Hameln. Ein Großteil des Teilnehmerfeldes wählte den anstrengenderen, aber landschaftlich hervorragenden Weg durch das Glessetal, über Aerzen und Dehmke nach Rinteln. Dort wurden die ankommenden Radler auf dem am Marktplatz stattfindenden Weinfest bestens mit Getränken und Nahrungsnachschub versorgt.

Von Rinteln aus war es dann nur noch ein kurzer Weg bis zum Schillergymnasium in Hameln, wo die Fahrer erwartet wurden. Auch dort war noch einmal die Gelegenheit, sich zu stärken und mit Gleichgesinnten das Erlebte Revue passieren zu lassen. Trotz der Anstrengung, die vielen Fahrern bei ihrem Eintreffen in Hameln anzusehen war, waren sich alle einig, dass diese Tour ein Juwel im Kalender der Langstreckenradfahrer gewesen ist und einen äußerst gelungenen Abschluss der Saison darstellte, berichtet Andreas Tolksdorf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt