weather-image
19°
Iris Brembt scheitert im Halbfinale an Jessica Kuni in drei Sätzen

2. Rinteln Open: Maren Sundermeier und Bastian Bohlen holen den Titel

Tennis (seb). Maren Sundermeier und Bastian Bohlen heißen die Sieger der 2. Rinteln Open um den Intersport-Voswinkel Cup. Aus Schaumburger Sicht war das Abschneiden von Iris Brembt sehr erfreulich. Die Stadthägerin schied im Halbfinale gegen Jessica Kuni aus.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 14:21 Uhr

Die Sieger und Platzierten der 2. Rinteln Open: Benjamin Brammer

In der Damenkonkurrenz gingen zehn Spielerinnen an den Start. Maren Sundermeier (Bünder TC) war die dominierende Akteurin und holte sich den Turniersieg ohne Satzverlust. Im Finale besiegte Sundermeier Jessica Kuni (TV RW Höxter) deutlich mit 6:0 und 6:1. Kuni hatte auf dem Weg ins Endspiel aber viel Kraft lassen müssen. Im Viertelfinale brauchte die 18-Jährige 3:38 Stunden um Maike Müller (TC RW Barsinghausen) mit 7:6 und 6:1 zu besiegen. Und im Halbfinale dauerte es weitere drei Stunden, bis Iris Brembt mit 6:3, 3:6 und 6:1 geschlagen war. Im Finale sah man Kuni die Müdigkeit an und Sundermeier setzte sich mit ihrem druckvollen Spiel durch. Bei den Herren verteidigte Bastian Bohlen (TSG Ahlten) erfolgreich seinen Titel. Im Endspiel besiegte Bohlen Benjamin Brammert (Bünder TC) in drei spannenden Sätzen. Am Ende gewann Bohlen mit 3:6, 6:4 und 6:2. Brammert war der "Marathon-Mann" auf der Rintelner Tennisanlage. Im Viertelfinale schlug der Youngster den an Nummer eins gesetzten Jens Vorkefeld (TC Bad Essen) nach über vier Stunden mit 7:6, 3:6 und 7:5. Im Halbfinale gab es einen schwer erkämpften 6:4 und 6:2-Erfolg über Fritz-Felix Trimpe (TC Bad Essen). Die Schaumburger Vertreter spielten in der Herrenkonkurrenz keine große Rolle. Nils Chluba (WRB Bückeburg) unterlag Christian Koch (TC SuS Bielefeld) in der ersten Runde mit 5:7 und 4:6. Erik Volochine (GW Stadthagen) musste sich in Runde eins Wanja Clauß (TV Espelkamp) mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben. Lars-Uwe Hofmeister (RW Rinteln) besiegte zunächst Florian Scholz (HTV Hannover) mit 6:0 und 6:0 und scheiterte im Achtelfinale an Fritz-Felix Trimpe 1:6 und 0:6. Julius Steinkopf (GW Stadthagen) strich schon in der ersten Runde gegen Moritz Anderten (TC Lese) mit 5:7 und 3:6 die Segel. Marcel Wolfram (RW Rinteln) verlor sein Auftaktmatch gegen Lars Schönefeld (TSV Bemerode) mit 2:6 und 5:7. Ulrich Makowka (GW Stadthagen) hatte großes Pech. Der Kreismeister musste im dritten Satz gegen Benno Wunderlich /DT Hameln) bei einer 3:0-Führung verletzt aufgeben. Holger Schunke (RW Rinteln) landete gegen Dominik Bartels (DTV Hannover) ein tolles Comeback. Schunke drehte einen 2:5-Rückstand im dritten Satz noch um und gewann nach einem Kraftakt mit 6:3, 2:6 und 7:6. Im Achtelfinale war dann aber auch Endstation. Gegen den späteren Turniersieger Bastian Bohlen war der Rintelner chancenlos und verlor glatt in zwei Sätzen mit 2:6 und 1:6.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare