weather-image

18:32-Klatsche für Bad Nenndorf

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf hat in der Verbandsliga auf der ganzen Linie enttäuscht. Beim TV Uelzen unterlag der VfL 18:32 (6:17), lieferte eine desolate Leistung ab. "Ich bin darüber enttäuscht, dass bei vielen der Wille zum Sieg nicht zu sehen war", sagte VfL-Coach Jörg Schröder frustriert.

veröffentlicht am 16.04.2007 um 00:00 Uhr

Die zuletzt gezeigten guten Leistungen fanden nicht ihre Fortsetzung, gegen die abstiegsbedrohten Gäste fehlte es an allem, was den Handball ausmacht. In der ersten Hälfte verschlief der VfL nicht nur den Auftakt. "Ich war sauer, es war keine Einstellung zu sehen, sie liefen herum wie bei einem Ausflug", ärgerte sich Schröder. Als Konsequenz wurde der VfL bereits in der ersten Hälfte abgeschlachtet. Über 3:10 und 5:15 ging es zum 6:17-Pausenstand, das Spiel war entschieden. Nach dem Seitenwechsel versuchte der VfL wenigstens, stärker gegen zu halten. 11:21, 14:27, der VfL war chancenlos. VfL: Peters 5, Allnoch 3, Oberheide 2, Nolte 2, Becker 2, Juretzka 2, Steinert 2.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt