weather-image
10°
×

Ältester Verein Aerzens und ältester Schützenverein des Landkreises plant Bogenschützenabteilung für die Jugend

175 Jahre Schützencorps Aerzen – ein stolzes Jubiläum

Aerzen (sbr). 175 Jahre Schützencorps Aerzen – ein stolzes Jubiläum, das der älteste Verein Aerzens und älteste Schützenverein des Landkreises in diesem Monat feiern konnte. Neben einem Festumzug stand auch ein Empfang auf dem Jubiläumsprogramm, zu dem der Vorsitzende Wolfgang Blum zahlreiche Verwaltungs-, Verbands- und Vereinsvertreter begrüßen konnte.

veröffentlicht am 29.09.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:21 Uhr

Doch nicht nur die heimische Prominenz machte dem Aerzener Schützencorps seine Aufwartung. Zwar fehlte der eingeladene Hochadel, aber dafür gab sich so hochrangige Politikprominenz wie Kanzlerin Angela Merkel, Ex-Kanzler Gerhard Schröder und Bundespräsident Christian Wulff sowie Entertainer wie Rudi Carrell, Didi Hallervorden und Heinz Erhardt in Person von Stimmenimitator Christian Korten aus Bad Münder die Klinke förmlich in die Hand. Beim Publikum rollten die Freudentränen. Der Vereinsvorsitzende Wolfgang Blum, der stellvertretende Landrat Thorsten Kellner und Bürgermeister Bernhard Wagner gingen in ihren Grußworten auf das bedeutsame Jubiläum und die lange, wechselhafte Geschichte des Schützencorps ein. Fred Hundertmark als Vertreter des Landes- und des Kreissportbundes stellte die Aerzener in eine Reihe mit den Traditionssportvereinen aus Bad Pyrmont, Tündern und Hilligsfeld, die in diesem Jahr ihr 100- beziehungsweise 150-jähriges Bestehen feiern konnten. Lothar Hahlbrock vom Kreissportschützenverband bescheinigte dem Aerzener Verein, stets eine gute Mischung aus Sport und Brauchtum gefunden zu haben. Und schlussendlich lenkte Hartmut Richter, Vizepräsident des niedersächsischen Sportschützenverbandes, die Gedanken in Richtung Zukunft. Er begrüßte die Planungen des Vereins, mit einem Angebot für Bogenschützen in die Zukunft und vor allem in die Jugend investieren zu wollen. Außerdem merkte er in seinem Grußwort an, dass das Schützencorps Aerzen 25 Jahre älter sei als der Dachverband, der deutsche Schützenbund. Für 15 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Norbert De Buhr, Wilfried Scholz, Sigrid Schwekendiek und Andre Spatz geehrt. Ein Vierteljahrhundert gehören Christina Diedrich, Heinz Engelmann, Bernd Hansemann, Dorothea Machura, Karsten Saupe, Magdalene Wenzig, Günter Wissel und Heike Wulf dem Verein an. 40 Jahre treu zum Schützencorps stehen Friedhelm und Renate Brinkmann, Karl-Heinz Gümpel, Helga Günther, Johann Hurm, Rainer Marre, Heinz-Joachim Matter sowie Dieter Pradler. Ein halbes Jahrhundert sind Heinz Brand, Heinz Keese, Friedhelm Loges, Michael Sander und Horst Schmidtke Mitglieder im Aerzener Schützencorps. Rolf Mestmäker und Manfred Warneke halten dem Verein bereits seit 60 Jahren die Treue.

Mit einem Umzug startete das Schützencorps Aerzen seine Feier zum 175-jährigen Bestehen.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige