weather-image
18°
Landschaft und "Die Zwölf" bringen neue CD heraus

16 Schaumburger Tänze und so manch ein Ohrwurm

Bückeburg (tw). Frohe Botschaft für Heimatfreunde: Rund zehn Jahre, nachdem die Schaumburger Landschaft die erste CD mit "Achttourigen" herausgegeben hat, ist jetzt der zweite Silberling in einer Erstauflage von 1000 Exemplaren auf dem Markt: "Schaumburger Tänze" heißt das vom Ensemble "Die Zwölf" an drei Werktagen in einer Hessisch Oldendorfer Schule live eingespielte Werk. Die CD, Laufzeit 63 Minuten, bietet 16 "neue" Tänze - und damit genug Abwechslung für die Trachtengruppen, denen es mit der eine Dekade alten Scheibe allmählich (sterbens-)langweilig wurde.

veröffentlicht am 30.05.2007 um 00:00 Uhr

0000450636-11-gross.jpg

"An der Produktion haben viele mitgewirkt", sagt Sigmund Graf Adelmann. Der Geschäftsführer Schaumburger Landschaft: "Allen voran die Arbeitsgruppen Musik und Tracht." Die Produktionsleitung hatte Michael Uwe Schmidt, die künstlerische Leitung Lutz Göhmann. "Ich habe für die Ausführung ein ,abgespecktes' Blasorchester ausgewählt oder - richtiger - die kammermusikalische Fassung eines solchen", sagt Schmidt. Die Instrumente der "Zwölf": Querflöte, Klarinette, Horn, Trompete, Euphonium, Bass und Schlagzeug. Schön: "Weil die CD nicht wenige ,Ohrwürmer' enthält, eignet sie sich auch gut als Begleitmusik zum Autofahren oder bei der Hausarbeit", befindet der Produktionsleiter. Renate Gewers von der Trachtengruppe Meinsen-Warber will den Silberling sogar mit zum nächsten "Tag der Niedersachsen" nehmen - und mit Saaltramper, Achttourigem, Marschierdanz und Walzer auch musikalisch für das Schaumburger Land werben. Die Stücke, auf die sich die Niedersachsen und damit auch die Schaumburger freuen dürfen: Sonderburger Doppelachter; Francee; Achttouriger mit Marschierdanz; Klater-Kütchen; Schlunz; Guten Abend; Ach mein Lieber; Wer sine Fru in Ehren hölt, de hätt' den Düwel up der Welt; Schöne Minka (Sette Quadrille) - Bückeburger Amt; Wieken un Schoppeke - Saaltramper; Achttouriger mit Walzer; Gah von mi (Klipp, klapp, Soltfatt!); Halber Mond; Jägerschottisch; Königs-Quadrille; Zehntouriger mit Walzer. Dadurch, dass diese Stücke mit der Compact-Disc auf ein modernes Medium gebrannt wurden, sind sie praktisch in eine neue Zeit überführt und damit ein für alle mal konserviert worden. Indes: Das Repertoire an Schaumburger Tänzen ist mit den 16 Aufnahmen noch längst nicht erschöpft. Bei den Recherchen für den Silberling hat die "Landschaft" so viele Stücke wieder entdeckt, dass es allemal noch für eine dritte Tanz-CD reichen wird. Nicht zu vergessen: Graf Adelmann sieht das brandneue Produkt auch als einen Beitrag zur Wirtschaftsförderung in der Region an. Denn verdient hat an der Scheibe der Luhdener Thomas Schröder (www.audio-systeme.de), der die Aufnahme arrangiert hat. Kompliment des Landschafts-Geschäftsführers: "Obwohl die Arbeit an der CD allein schon zeitlich ausuferte, hat sich Herr Schröder exakt an die finanziellen Vorgaben gehalten und den Mehraufwand nicht berechnet." Für den Luhdener war das, wie er selbst sagt, "Ehrensache". Die CD "Schaumburger Tänze" gibt's ab sofort in Buchhandlungen, Tourist-Infos, bei der Kreisjugendmusikschule und - natürlich - bei der Schaumburger Landschaft. Der Silberling kostet 9,90 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare