weather-image
Turnier: SE-Cup und Wanderpokal der Stadt Bückeburg werden ausgespielt

16 Mannschaften bieten zwei Tage lang Hockeysport der Spitzenklasse

Bückeburg. Zum 28. Mal wird in diesem Jahr der "Wanderpokal der Stadt Bückeburg" für Hockey-Herrenmannschaften, gleichzeitig - und neu im Programm - auch der SE-Cup für Damenmannschaften ausgespielt. Acht Herren- und acht Damenmannschaften bestreiten das Turnier am kommenden Wochenende, 3. und 4. November, in den beiden Bückeburger Sporthallen und kämpfen dabei um die begehrten Pokale. Im Feld der teilnehmenden Mannschaften sind Teams aus acht Bundesländern von der Spielstärke der Verbandsliga bis zur Regionalliga.

veröffentlicht am 30.10.2007 um 00:00 Uhr

Dynamischen, spannenden Hockeyspsort können die Bückeburger am W

Je eine Gruppe mit vier Damen- und vier Herrenmannschaften bestreitet dabei die Gruppenspiele in einer der beiden Sporthallen. Erst am Sonntagmorgen geht es in die Halbfinale, am Sonntagmittag um die Platzierungsspiele in der Kreissporthalle. Dort findet dann auch gegen 15 Uhr die Siegerehrung mit allen teilnehmenden Mannschaft statt. Trotz des engen Zeitplanes verzichten die Verantwortlichen und Organisatoren nicht auf die Vorstellung ihrer Jugendarbeit. So werden alle Kinder- und Jugendmannschaften des Clubs an beiden Turniertagen den Zuschauern und Gästen vorgestellt. Gespielt wird während des Turniers in folgenden Gruppen: ? Herren Gruppe A: Kahlenberger HTC, SV Blau-Gelb Berlin, HTC Horn und Hamm Hamburg sowie Gastgeber Bückeburger HC. ? Herren Gruppe B: Dortmunder HG, Magdeburger SV Börde, HC Gold-Weiß Wuppertal und der BSRK Brandenburg. ? Damen Gruppe A: HTC Horn und Hamm, TSV Helmstedt, Zehlendorff 88, Bückeburger HC. ? Damen Gruppe B: BSRK Brandenburg, HC Schwarz-Weiß Bremen, Kahlenberger THC, und HC Argo 04 Berlin Das Turnier beginnt am Sonnabend um 12 Uhr gleichzeitig in beiden Hallen. Schafft die BHC Herrenmannschaft den Hattrick? Das Team des Gastgebers könnte sich bei der diesjährigen Ausspielung um den Wanderpokal der Stadt Bückeburg selbst die Krone aufsetzen, wenn ein erneuter Gewinn gelingt. In der langen Liste der bisherigen Gewinner gelang dies nur ein Mal. 1978 gelang dies in dreimaliger Folge dem Hamburg-Marienthaler THC. In allen darauf erfolgten Ausspielungen ist es dann keinem Pokalverteidiger mehr gelungen. "Es wird schwer, an die Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen, da wir aus beruflichen Gründen auf zwei Stammspieler verzichten müssen. Aber der Ehrgeiz in der Mannschaft ist groß, wir werden alles versuchen, ganz oben mitzuspielen", so BHC-Mannschaftskapitän Bert Krebs. Ein Jubiläum wird während des Turniers ebenfalls gefeiert. Der junge Bückeburger Club blickt auf sein erfolgreiches, fünfjähriges Bestehen zurück. Zugleich wird daran erinnert, das in Bückeburg seit 60 Jahren Hockey gespielt wird. Neben den am Turnier teilnehmenden Mannschaften hat der BHC Freunde, Fans und Mitglieder zu einer Partynacht am Samstagabend eingeladen. Auch zahlreiche ehemalige Bückeburger Hockeyspieler haben sich zu diesem Ereignis angemeldet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare