weather-image
10°
×

Die „Jungen“ lassen die „Alten“ bei den Dienststunden alt aussehen

16 junge Brandschützer in Dörpe

Dörpe (gro). Die 16 jungen Brandschützer der Jugendfeuerwehr Dörpe-Marienau lassen die „Alten“ und aktiven 25 Brandschützer der Feuerwehr Dörpe in Hinsicht auf die geleisteten Dienststunden im letzten Jahr alt aussehen. Insgesamt wurden in der Ortswehr, so Ortsbrandmeister Bernd Geißler in der Jahreshauptversammlung, 9592 Dienststunden geleistet, davon von Jugendlichen 3077 und von dem Musikzug 3918. Das sei ein Beweis für eine tolle Jugendarbeit, die hier geleistet werde, lobte außer dem Ortsbrandmeister auch Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka. Seinen Dank sprach er aber natürlich auch den aktiven Brandschützern für ihre Einsatzbereitschaft aus. Zu einem Verkehrsunfall, einem Schornsteinbrand, einem Brand in einer Lagerhalle und zur Beseitigung einer Ölspur wurde die Feuerwehr Dörpe im Jahre 2009 gerufen.

veröffentlicht am 03.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 06:21 Uhr

Höhepunkt des Jahres 2010 wird das gemeinsame Jubiläumsfest der Feuerwehr aus Anlass des Bestehens seit 85 und des Musikzuges seit 50 Jahren im Juni sein. Neben einem Tag der offenen Tür gibt es einen Jubiläumsball, Festumzug und ein Katerfrühstück. Mit einer kleinen Vorfeier und einem Platzkonzert am 1. Mai an der Scheune von Werner Bruns feiert der Musikzug sein 50-Jähriges.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige