weather-image
22°
Nächste Woche kommt Schülergruppe aus Pasvalys in die Bergstadt

16 Gäste aus Litauen lernen das Schaumburger Land kennen

Obernkirchen (sig). Das hat schnell geklappt: Nur wenige Wochen nach der Reise einer Schülergruppe aus der Bergstadt nach Litauen kommt es zum Gegenbesuch. Es zeichnet sich ab, dass die Pläne für eine Schulpartnerschaft mit dem Baltikum, nach Kräften gefördert vom litauischen MTV-Handballtrainer Saulus Tonkunas, jetzt in die Tat umgesetzt werden.

veröffentlicht am 21.09.2007 um 00:00 Uhr

"Wir haben eine unglaublich herzliche und offene Gastfreundschaft erlebt", berichteten die Teilnehmer der ersten Reisegruppe, die von Obernkirchen aus den Weg in Richtung Pasvalys angetreten hatten. Diese Stadt liegt mitten in dem Baltenstaat, hat annähernd so viele Einwohner wie die Bergstadt, ist aber räumlich deutlich größer. Mit dabei waren Stadtjugendpfleger Erhard Vinke, Sozialarbeiterin Julia Wiersig und der ehrenamtlich mitwirkende Jan Veentjer. Vor Ort als Dolmetscher fungierte der aus Pasvalys stammende Saulus Tonkunas. Zum Gegenbesuch wird am Donnerstag, 27. September, für die Dauer einer Woche eine 16-köpfige Gruppe erwartet, der Vertreter der Stadt, Lehrer und Real- sowie Oberschüler angehören. Die Unterbringung erfolgt im Jugendfreizeitzentrum auf dem Bückeberg. Am nächsten Morgen ist gegen 10 Uhr ein offizieller Empfang im Rathaus vorgesehen. Daran schließt sich ein Stadtbummel an, der beim Schulzentrum endet. Dort nehmen die litauischen Schüler am Englischunterricht teil. Und auch in den darauffolgenden Tagen wartet ein abwechslungsreiches Programm auf die Gruppe: Eine Sightseeing-Tour durch das Schaumburger Land, eine Fahrt mit der Fähre in Großenwieden, ein Einkaufsbummel sowie ein Bowlingabend in Rinteln, eine Besichtigung des Bückeburger Schlosses sowie des Mindener Preußenmuseums sind geplant. Desweiteren gibt es eine Grillparty, Walking und Geländespiele beim JBF-Zentrum, eine Fahrt zum Fußballspiel Hannover 96 gegen MSV Duisburg, einen Besuch im Heidepark Soltau sowie einen Rundgang durch die Firma Ardagh-Glass. Am letzten Tag ist ein Steinmetzkurs im "Steinzeichen" vorgesehen und am Donnerstag fliegen die Gäste wieder in ihre Heimat zurück.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt