weather-image
15°
Zwei Männer fallen über Opfer her

15-Jährige wird am Gevattersee vergewaltigt

Bückeburg (rc). Am Gevattersee ist in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag ein 15-jähriges Mädchen vergewaltigt worden. Die beiden Hauptverdächtigen, ein 21- und ein 22-jähriger Russlanddeutscher aus Bielefeld, wurden gestern Nachmittag dem Haftrichter am Amtsgericht Bückeburg vorgeführt. Eine Entscheidung über den Erlass eines Haftbefehls stand bis Redaktionsschluss noch aus.

veröffentlicht am 11.07.2006 um 00:00 Uhr

Die Pressesprecherin der zuständigen Polizeiinspektion Nienburg, Gabriela Mielke, bestätigte auf Anfrage unserer Zeitung lediglich, dass es eine Vergewaltigung gegeben habe und dass zwei Tatverdächtige festgenommen worden seien, die dem Richter vorgeführt würden. Zu weiteren Punkten konnte sie mit Verweis auf die derzeit laufenden Ermittlungen keine Angaben machen. Die ermittelnden Beamten seien vor Ort in Bückeburg. Eine Pressemitteilung werde am heutigen Dienstag herausgegeben. Nach Informationen unserer Zeitung soll sich die Vergewaltigung gegen Mitternacht ereignet haben. Das Mädchen war danach mit weiteren Freunden und Bekannten zum Zelten an den Gevattersee gefahren. Dort seien sie von einem größeren Kreis von Männern, rund zehn sollen es gewesen sein, angesprochen worden. Gemeinsam habe man Alkohol getrunken und sich unterhalten, als unvermittelt einer der Männerüber die 15-Jährige hergefallen sei. Ein weiterer Mann soll das Opfer festgehalten, die anderen aus der Gruppe der Männer zugeschaut haben.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare