weather-image

Kulturgemeinschaft Hemmendorf blickt auf 2008 zurück / Geld vom Osterfeuer fließt in Restaurierung der Kriegerfahne

1500 Stunden Arbeit für das Dorfgemeinschaftshaus

Hemmendorf (top). Eine rege Diskussion entstand auf der Jahreshauptversammlung der Kulturgemeinschaft Hemmendorf, als es um die Frage ging, ob und in welcher Weise künftig Geldgeschenke bei Jubiläen innerhalb der Dorfgemeinschaft gemacht werden sollen.

veröffentlicht am 22.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 19:21 Uhr

270_008_4091737_wvh_Kultur.jpg

Bei den Jubiläen im 25-Jahr-Rhythmus werden die an der Dorfgemeinschaft beteiligten Vereine künftig einen Betrag von jeweils 15 Euro für ein gemeinsames Geschenk einfließen lassen. Bei anderen Jubiläen zu runden Geburtstagen und Feiern werde die Dorfgemeinschaft 25 Euro aus ihrer Kasse beisteuern.

In seinem Jahresrückblick ging der erste Vorsitzende Dieter Georgi auf die Renovierung des Dorfgemeinschaftshauses ein. Über 1500 Arbeitsstunden investierten die Helfer, um die Räumlichkeiten in der alten Dorfschule auf Vordermann zu bringen.

Nach über dreimonatiger Arbeit feierte die Dorfgemeinschaft in den nun über 80 Quadratmeter großen Räumen ein großes Fest. Mit 14 Vermietungen an Privatpersonen und zehn Vermietungen an Vereine zeichnete sich ein positiver Trend in der Nutzung des Dorfgemeinschaftshauses ab.

Für dieses Jahr sind bereits bis Juni 15 Buchungen, davon drei Vermietungen für Vereine vorgesehen. „Der positive Trend wird sich auch in dem kommenden Jahr fortsetzen“, berichtete Dieter Georgi. Sieben Anmeldungen sind bereits für das Jahr 2010 eingegangen.

Begrüßungsschilder am Ortseingang

Um auch großen Feiern gerecht zu werden, wurde das Geschirr für die Nutzung mit 60 Personen aufgestockt. Das Ausrichten des Osterfeuers war für die Dorfgemeinschaft in diesem Jahr eine große Herausforderung. Der Reinerlös – die Summe war bis Redaktionsschluss noch nicht bekannt – fließt in die Restaurierung der über 100-jährigen Hemmendorfer Kriegerfahne mit ein.

Um das Dorf künftig noch attraktiver zu gestalten, werde die Aufstellung von hölzernen Ortsbegrüßungsschildern vorgenommen. Zudem soll für den Weihnachtsbaum, der jedes Jahr auf dem Marktplatz aufgestellt wird, eine neue Lichterkette angeschafft werden. Des Weiteren beratschlagt die Dorfgemeinschaft gemeinsam mit dem Ortsrat über die Teilnahme am Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ für das Jahr 2011.

Mit dem Ausrichten des Osterfeuers hat die Dorfgemeinschaft unter der Leitung des Vorstandes um Dieter Georgi (re.) in diesem Jahr einen großen Schritt getan.

Foto: top



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt