weather-image
24°
Schulleiter Beckmann: Geld wird gezielt gegen Bewegungsarmut eingesetzt

1500 Euro für die Immanuel-Schule

Bückeburg (bus). Mit einer 1500-Euro-Spende hat die Volksbank in Schaumburg dem Antrag der Immanuel-Schule entsprochen, zusätzliche Investitionen in technische Geräte und den Sportunterricht zu tätigen.

veröffentlicht am 26.01.2008 um 00:00 Uhr

Jens Beckmann (l.) sowie Mädchen und jungen der zweiten Klasse n

Das Geldhaus befindet sich in diesem Jahr in der komfortablen Lage, insgesamt 78 000 Euro aus Gewinnsparerlösen an gemeinnützige Vereine und Institutionen verteilen zu können. Schwerpunkt ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen. "In diesem Bereich sehen wir den größten Unterstützungsbedarf, insbesondere vor dem Hintergrund teilweise sehr unterschiedlicher Startchancen für Kinder", sagte Rolf Lehmann, Leiter der Bückeburger Hauptstelle, während der Scheckübergabe. Schulleiter Jens Beckmann, der den Scheck stellvertretend für den Trägerverein der Immanuel-Schule in Empfang nahm, kündigte an, das Geld "ganz gezielt gegen Bewegungsarmut einsetzen" zu wollen. "Die Kinder sollen unter dem Motto "Fit werden in Fairness" Spaß an qualifizierter Bewegung bekommen", erläuterte der Schulleiter. Die Immanuel-Schule nehme die finanzielle Unterstützung auch als Zeichen für einen Neustart. Beckmann: "Wir wollen uns neu aufstellen."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare