weather-image
14°
Heizkosten im Kindergarten Rolfshagen um 3000 Euro pro Jahr verringern / Fernwartung via Internet

15 Tonnen Co 2 und jede Menge Energie sparen

Hattendorf (la). "Energieeinsparung ist angesichts des andauernden Ansteigens der Energiepreise, aber auch wegen des sich anbahnenden Klimawandels eines der wichtigsten Zukunftsthemen", stellte Bürgermeister Thomas Priemer während der jüngsten Sitzung des Umwelt- und Bauausschusses fest. Um hierzu Möglichkeiten aufzuzeigen, hatte die Gemeinde Auetal für den Kindergarten Rolfshagen eine Energieeinsparanalyse bei der Firma Brauns Control GmbH in Auftrag geben. Ingo Brauns stellte den Ausschussmitgliedern das Ergebnis und mögliche Einsparmaßnahmen vor.

veröffentlicht am 12.05.2007 um 00:00 Uhr

Ingo Brauns erläutert den Mitgliedern des Umwelt- und Bauausschu

"Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine jährliche Energieeinsparung von 61 719 Kilowattstunden erreichbar ist", sagte Brauns. Das seien rund 3000 Euro Ersparnis pro Jahr. Erreicht werden soll das Ganze durch ein patentiertes Energiecontrollingsystem der Firma Brauns. Die Temperatur in den einzelnen Räumen wird dabei getrennt nach Bedarf reguliert. Dazu müssen an den Heizkörpern "Wächter" angebaut werden. Die gesamte Anlage wird per Internet mit der Firma Brauns verbunden und kann von dort kontrolliert und gewartet werden. "Wir können das Lüftungs- und Heizverhalten kontrollieren, schnellFehler erkennen und kurzfristig handeln", so Brauns. In den Betrieb der bisher installierten Anlagen müsse die Firma zwei bis drei Mal pro Jahr regulierend eingreifen. Dafür seien Investitionen in Höhe von etwa 30 500 Euro in die Gebäudeleittechnik und die Umrüstung des Heizkreises erforderlich. "Durch Eigenleistungen der Gemeinde könnten die Kosten auf knapp 22 000 Euro reduziert werden", erläuterte Priemer. Die Amortisationszeit betrage etwa neun Jahre. "Dabei könnte aber sofort der Ausstoß von 15 Tonnen Co 2 pro Jahr vermieden werden", sagte Brauns. Die Mitglieder des Umwelt- und Bauausschusses nahmen die Ausführungen zur Kenntnis. Im Juni soll das Projekt im Verwaltungsausschuss der Gemeinde Auetal vorgestellt werden. Danach muss beschlossen werden, ob die Gemeinde diese Investition tätigt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare