weather-image
Stadt gibt Zuschuss von 10 000 Euro

15 neue Krippenplätze im "Haus des Kindes"

Bückeburg (rc). Im "Haus des Kindes" wird eine zweite Krabbelgruppe für Kinder unter drei Jahren eingerichtet. 15 Plätze sollen bis spätestens Februar 2009 zur Verfügung stehen. Entsprechende Beschlüsse zur finanziellen Förderung und Unterstützung fasste der Verwaltungsausschuss auf seiner jüngsten Sitzung.

veröffentlicht am 27.11.2008 um 00:00 Uhr

Wie Bürgermeister Reiner Brombach mitteilte, kosten die zusätzlichen 15 Plätze jährlich insgesamt rund 115 000 Euro. Nach den bisher erfolgten Verhandlungen zwischen Regierung und den Spitzenverbänden geht die Stadt davon aus, dass ein Landeszuschuss in Höhe von 60 000 Euro nach Bückeburg fließen wird. Die entsprechenden Verträge sind allerdings noch nicht unterschrieben. Nach Abzug der Elternbeiträge verbleibt für die Stadt ein Zuschussbedarf von jährlich unter 10 000 Euro rechnete der Bürgermeister die Finanzierung vor. Untergebracht wird die zweite Krippengruppe direkt im Haus des Kindes, wo nach Umstrukturierungen genügend Räume zur Verfügung stehen. Ursprünglich hatte sich die Einrichtung mit dem Gedanken getragen, die zweite Gruppe in angemieteten Räumen in der Nähe der Einrichtung an der Bahnhofstraße unterzubringen. An den Start gehen soll die zweite Krabbelgruppe möglichst zum 1. Januar 2009. Da allerdings noch das Personal gesucht und eingestellt werden muss, geht der Bürgermeister eher von einem Start zum 1. Februar 2009 aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt