weather-image
13°
Radweg Enzen-Helpsen feierlich eröffnet

1,5 Millionen investiert

Helpsen (hga). "An einem solchen Tag kann man nur zufrieden sein", konstatierte Adolf Neitsch, Ortsbürgermeister von Helpsen anlässlich der offiziellen Eröffnung des Radweges zwischen Helpsen und Enzen. Insgesamt 30 Ehrengäste feierten mit rund 200 Bürgern die neue Verbindung zur Kreisstadt.

veröffentlicht am 04.06.2007 um 00:00 Uhr

Zuvor hatte Neitsch Stadthagens Bürgermeister Bernd Hellmann am Ortsausgang von Enzen per Pedes abgeholt, quasi den Radweg "eingefahren". "So einfach ist das nicht realisierbar", erklärte Neitsch rückblickend auf die Entstehung des Weges, der im Jahr 2001 als Projekt entstand. Der Begriff "Konsens" steht über allen Maßnahmen,die zur Verwirklichung der neuen Verbindung nötig waren. "Ein herzliches Dankeschön geht an alle Anlieger und Grundstückseigentümer", sagte Neitsch, der den Radweg vor allem als Investition in die Sicherheit der Schulkinder verstanden wissen will. Neitsch erinnerte an die einzelnen Schritte bis zur Fertigstellung, angefangen bei der Finanzierung - "alles mit dem Segen des Landrates" - über Planung, Grunderwerb und Bauausführung. "Adolfs Hartnäckigkeit hat dazu geführt, das der Radweg oberste Priorität bekam", sagte Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier in seiner Ansprache. Schöttelndreier wies zunächst auf den touristischen Aspekt bei der Erstellung von Radwegen hin. Die Sicherung der Zuwege zum Mittelzentrum Stadthagen, ganz entscheidend in Verbindung mit der Schulwegsicherheit, sei ausschlaggebend für die Priorität der Baumaßnahme gewesen, führte Schöttelndreier aus. "Es ist ein wichtiger Lückenschluss an der Kreisstrasse 18", fasste Schöttelndreier zusammen. Insgesamt seien Kosten von 1,5 Millionen Euro entstanden, 75 Prozent davon seien mit Bundesmitteln gefördert worden, benannte Schötteldreier die Kosten des Radweges. Markus Brockmann, Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau Verkehr, regionaler Bereich Hameln, nannte weitere Zahlen. 2000 Meter Straße, 2300 Meter Rad- und 400 Meter Fußweg seien neu erstellt worden, so Brockmann. Die Feier zur Eröffnung hielt für die Kinder eine Rundfahrt mit dem "Doktorsee-Express" bereit,während die Erwachsenen vom Spielmannszug des TSV Liekwegen unterhalten wurden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare