weather-image
Favoriten haben sich durchgesetzt / Boule-Stadtmeisterschaft wird am 6. Juni fortgesetzt

14 von 64 Mannschaften bleiben ungeschlagen

Bückeburg (sig). Die Vorrundenspiele um die Stadtmeisterschaft im Boule sind abgeschlossen. Auch wenn es Neulinge gibt, die sich gut geschlagen haben, ist erwartungsgemäß niemand aus dem engeren Favoritenkreis auf der Strecke geblieben. Die einzige Ausnahme bildet das Damenteam des VfL Bückeburg, das damit seinem Namen (Die Unberechenbaren) gerecht wurde.

veröffentlicht am 31.05.2006 um 00:00 Uhr

Bei dieser Vorrundenpartie wird's eng. Da muss man wohl zum Maßb

Die Hälfte der 64 Mannschaften, die in Vierergruppen angetreten waren, ist ausgeschieden. Für die Zwischenrunde, die am 6., 7. und 8. Juni ab 18 Uhr ausgetragen wird, haben sich jeweils die beiden besten Teams aller 16 Gruppen qualifiziert. Am 6. Juni wird auch auf den Plätzen in Knatensen gespielt. Über die Aufteilung der Gruppen für die Zwischenrunde berichten wir noch. Das Halbfinale folgt am 28. und 29. Juni in einer WM-Pause. Die Finalrunde mit insgesamt acht Mannschaften soll nach der Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen werden. Der Termin wird zwischen den Mannschaften vereinbart, die sich so weit vorgekämpft haben. Dabei muss auch der dritte Platz ausgespielt werden, denn von der Bückeburger Stadtmeisterschaft qualifizieren sich aufgrund des guten Meldeergebnisses drei Teamsfür die Zwischenrunde, die am 2. September in Bad Eilsen und Bad Nenndorf ausgetragen wird. Dass sage und schreibe 14 der insgesamt 64 an den Stadtmeisterschaften teilnehmenden Mannschaften in der Vorrunde ungeschlagen blieben, spricht für ihren Leistungsstand. Den Kontrahenten die wenigsten Punkte überließen dabei Bückeboule I (39:6) und die Marathonis vom VfL Bückeburg (39:7). Überraschend ist die Tatsache, dass sich vom Minchenrott im Bürgerbataillon alle drei Mannschaftenqualifizieren konnten, obwohl sie lediglich bei den Stadtmeisterschaften aktiv sind. In den Gruppen 3, 4 und 5, in denen nur jeweils drei Teams an den Start gingen, gab es Hin- und Rückspiele. Hier der Endstand nach der Vorrunde: ? Gruppe 1: VfL-Tennis Damen 4:2, 37:25; KC Blau-Weiß-Rot I 4:2, 36:30; Die Namenlosen 4:2, 30:26; Die Bouleros 0:6, 17:39. ? Gruppe 2: Bückeboule I 6:0, 39:6; Müsinger Heckenschützen I 4:2, 28:31; Pumpenkiller I 2:4, 22:31; Nelkenweg-Bouler 0:6, 18:39. ? Gruppe 3: Knatenser Bouletten I 8:0, 52:22; VfL-Tennis Herren 4:4, 47:36; Pumpenkiller II 0:8, 11:52. ? Gruppe 4: Begebouler 6:2, 51:31; Minchenrott I 6:2, 45:35; Die Dreißiger 0:8, 22:52. ? Gruppe 5: Macht alles nix 8:0, 52:12; Visà vis 2:6, 31:48; Knatenser Bouletten II 2:6, 28:51. ? Gruppe 6: VfL Boule IV (Die Unzertrennlichen) 6:0, 39:21; PSV V 4:2, 38:27; Knatenser Bouletten III 2:4, 25:37, Plassianer Damen 0:6, 22:39. ? Gruppe 7: Jägerstraße 6:0, 39:14; Plassianer Herren 4:2, 26:20; Feuerwehr Meinsen 2:4, 23:38; Amphibische Delphine 0:6, 23:39. ? Gruppe 8: VfL Boule III (Marathonis) 6:0, 39:7; Minchenrott II 4:2, 27:34; Bückeboulerinnen II 2:4, 27:29; KC mit Bande 0:6, 16:39. ? Gruppe 9: Krankenhaus Bethel 6:0, 39:27; Bückeboule III 4:2, 31:25; PSV IV 2:4, 28:34; VfL Fußball II 0:6, 27:39. ? Gruppe 10: Känguruh IV6:0, 39:22; Lütjenbümmel I 2:4, 32:26; PSV II 2:4, 29:35; Pumpenkiller III 2:4, 21:38. ? Gruppe 11: VfL Boule I (Bückeburger Jungs) 6:0, 39:15; Die Außenseiter 4:2, 37:21; Känguruh III 2:4, 22:36; PSV III 0:6, 13:39. ? Gruppe 12: Bankrotöre 6:0, 39:15; Känguruh II 2:4, 31:34; Die Heyfische 2:4, 25:31; Lütjenbümmel II 2:4, 23:38. ? Gruppe 13: A votre santé 6:0, 39:25; Minchenrott Damen 2:4, 29:33; Warber Youngster 2:4, 23:27; VfL Boule II (Die Unberechenbaren) 2:4, 24:30. ? Gruppe 14: Knatenser Bouletten IV 6:0, 39:14; KC Blau-Weiß-Rot II 2:4, 24:27; Känguruh I 2:4, 20:32; VfL-Oldies 2:4, 17:27. ? Gruppe 15: PSV I 6:0, 39:24; Müsinger Heckenschützen II 4:2, 37:28, Bergdorfer Rott 2:4, 33:48; Macht alles nix II 0:6, 20:39. ? Gruppe 16: Bückeboule II 6:0, 39:13; Bückeboulerinnen I 4:2, 31:32; BSG Bückeburg 2:4, 30:26; SGS Pinguine 0:6, 18:39.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare