weather-image
10°

14 000 Euro an Hospiz-Stiftung

Landkreis (sk). Die Schwestern Elisabeth Landgraf (94) und Katharina Wolff (92) aus Pollhaben haben der Hospiz-Stiftung Niedersachsen zusammen 14 000 Euro zugestiftet. Der Betrag geht in den "Stock" der Stiftung.

veröffentlicht am 31.03.2007 um 00:00 Uhr

Im "Sülbecker Krug" überreichte gestern der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Ulrich Domdey, Theologe in Hildesheim, den gut aufgelegten und geistig regen Frauen die Stiftungsurkunde. Die Stiftung wurde 2003 von allen großen Kirchen Niedersachsens gegründet und will die Fortbildung ehrenamtlicher Sterbe- und Trauerbegleiter sowie weiterer Hospizhelfer finanzieren und deren Öffentlichkeitsarbeit fördern. 2006 hat die Stiftung 16 Hospiz-Initiativen in Niedersachsen, darunter den Hospizverein Schaumburg-Lippe, unterstützt. Durch Inge Bartel, Schatzmeisterin des Vereins und befreundete Nachbarin der großzügigen Spenderinnen, haben Elisabeth Landgraf und Katharina Wolff Einblick in die Hospizarbeit bekommen und wollen diese nun mit ihrem finanziellen Beitrag unterstützen. Pastor Reinhard Zoske, Hospizbeauftragter der Schaumburg-lippischen Landeskirche und Kuratoriumsmitglied der Stiftung, sagte, dass Hospizarbeit nicht den Tod betont, sondern das Leben fördert, die Idee des "Lebens bis zum Schluss".

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare