weather-image
10°
×

VfB jetzt auf einem Abstiegsplatz

1:3 in Rinteln - Eimbeckhausen am Tiefpunkt

Fußball (jab). Zweites Kellerduell, zweite Niederlage. Bezirksligist VfB Eimbeckhausen hat einen glatten Fehlstart ins Jahr 2008 hingelegt und ist nach dem 1:3 (0:1) beim SC Rinteln auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Die Gastgeber dagegen haben vorerst den Sprung ans rettende Ufer geschafft.

veröffentlicht am 10.03.2008 um 00:00 Uhr

Mit Rietsch, Sürig, Kirsch, Hollman, Kaul (alle krank) sowie Urlauber von Scheidt musste VfB-Trainer Norbert Irtel gleich sechs Stammspieler ersetzen. Hinzu kamen einige für Irtel unverständliche Entscheidungen von Schiedsrichter Mario Arnold (Hessisch Oldendorf). Der erkannte zunächst ein Rintelner Eigentornicht an. Atangüc hatte von rechts geflankt, vom Knie eines SC-Verteidigers sprang der Ball ins Tor, VfB-Stürmer Yilmaz griff nicht ein - dennoch entschied der Referee auf abseits (28.). Es wäre das 2:0 für die Gäste gewesen, denn drei Minuten zuvor hatte Hasic abgestaubt, als Rintelns Keeper Avcioglu eine lange Flanke von Maedchen durchrutschen ließ. Es kam noch dicker: Eisermann erzielte kurz nach der Pause den Ausgleich für die Gastgeber, als die Eimbeckhäuser den Ball leichtfertig vertändelten. Özkans 2:1 fiel laut Irtel aus "klarer Abseitspositi on" und dem 3:1 durch Mau per Strafstoß soll ein Foul an Hasic vorangegangen sein. Allein auf Personalnot und den Schiedsrichter wollte irtel die Niederlage aber nicht schieben. "Es war insgesamt enttäuschend, was wir gespielt haben", so Irtel. "Rinteln hat uns durch Härte den Schneid abgekauft." VfB: Wesche - Stelter, Maedchen, Prochnau, Flemes (75., Grube), C. Busse, Hartmann, Atangüc, Hasic (74. Hoppe), Kroke, Yilmaz. Tore: 0:1 Yilmaz (25.), 1:1 Eisermann (48.), 2:1Özcan (62.), 3:1 Mau (75., Foulelfmeter).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt