weather-image

11:1-Schützenfest für Lachem gegen VfB Hemeringen

Fußball (de). Am 17. Spieltag in der Kreisliga im NFV- Kreis Hameln-Pyrmont haben die Spitzenmannschaften ihre Stellung verteidigt. Tündern II kam dabei gegen Flegessen/Süntel über ein Unentschieden nicht hinaus, während der SV Lachem-Haverbeck einen Kantersieg gegen den VfB Hemeringen landete.

veröffentlicht am 17.11.2008 um 00:00 Uhr

Lachem-Haverbeck - Hemeringen 11:1. Der VfB ist im Lokalderby sang- und klanglos untergegangen. Bereits nach zwei Minuten brachte Yagis Arslan den SV 1:0 in Führung, die Önder Kalender mit dem 2:0 ausbaute, als er in der 24. Minute einen Handelfmeter verwandelte. Arslan schloss sich mit dem 3:0 in der 29. Minute an. Es folgten Treffer von Latif Kiki zum 4:0 in der 52. Minute und Ashraf Al-Bardawil in der 65. Minute zum 5:0, bevor Karsten Wieneke zwei Minuten danach auf 5:1 verkürzte. Das war es dann aber auch, denn in der 72. Minute markierten Latif Kiki das 6:1, Yigit Satif in der 79. Minute das 7:1, Isrek Vendi in der 82. Minute das 8:1, in der 85. Minute Lulzim Hasani das 9:1, Bujamin Kiki in der 86. Minute das 10:1 und nochmals Latif Kiki in der 87. Minute das 11:1. Eimbeckhausen - Fischbeck 2:2. Mit siebenfachem Ersatz reiste der TSC zum Bezirksabsteiger, wobei das Spielerpotenzial so eng war, dass selbst Trainer Marcel Pöhler aktiv mitspielen musste. Michael Wehmann brachte den VfB nach 21 Minuten 1:0 in Führung, die Mario Prochnau nach 42 Minuten auf 2:0 ausbaute. Die Moral der Gäste litt nicht, sodass sie in der 55. Minute durch Tobias Engel auf 2:1 verkürzen konnten. In der 70. Minute war es dann Trainer Marcel Pöhler, der für das 2:2 sorgte. "Nach dem Katastrophenspiel gegen Wallensen war es wichtig, mit einer tollen spielerischen Leistung wieder präsent zu sein", sagte er. Wallensen - Rohden-Segelhorst 1:1. Der TuS tat sich gegen den Aufsteiger schwer und musste bereits nach zehn Minuten durch Dustin Knecht das 0:1 hinnehmen. Erst nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel, wobei ihnen das Torglück einmal mehr versagt blieb. So dauerte es bis zur 60. Minute, bis Christian Kolb zum 1:1 erfolgreich war. Er trat etwa 20 Meter vor dem Tor zum Freistoß an und jagte das Leder in die Maschen. Kurz vor Schluss war es Rohdens Keeper Stefan Dreier, dermit einer Glanzparade dem TuS den einen Punkt rettete. 1. Kreisklasse: TuS Hess. Oldendorf - Tündern III 2:1. In einer kampfbetonten Begegnung geriet der TuS nach 17 Minuten durch Fabian Hackebühl 0:1 in Rückstand, die Rene Fischer in der 37. Minute zum 1:1 ausgleichen konnte. In der 67. Minute war es dann Valentin Schäfer, der mit dem 2:1 dafür sorgte, dass der TuS drei Punkte für sich verbuchen konnte. Emmerthal II - TuS 1:3. Uwe Quindt sorgte dafür, dass die Gäste in der 33. Minute 1:0 in Führung gehen konnten. Astrit Kyqiqu baute die Führung nach 50 Minuten auf 2:0 aus, bevor Nordmeier in der 75. Minute auf 2.1 verkürzte. In der 88. Minute wurde beim TuS Ulf-Reiner Henning eingewechselt, der sich dafür in der 90. Minute mit dem 3:1 bedankte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt