weather-image
17°
Jahresfeier im Restaurant "Achenbach" / Dem Traumgewicht ein großes Stück näher gekommen

1100 Pfund Fett weg - Watchers applaudieren

Bückeburg (bus). Der Weight-Watchers-Treff Bückeburg hat während einer Jahresfeier im Restaurant "Achenbach" das zurückliegende Jahr Revue passieren lassen.

veröffentlicht am 17.11.2008 um 00:00 Uhr

0000505911.jpg

Anders als in anderen Vereinigungen, in denen oft ein Mehr an Leistung oder Punkten anerkennendes Schulterklopfen hervorruft, kommt hier dem Weniger eine entscheidende (Hüft-) Rolle zu. Da nahm es nicht wunder, dass die 46 Teilnehmer dem Verschwundenen einen besonderen Applaus zollten. "1100 Pfund Fett sind weg", gewichtete Leiterin Gudrun Kibat das vergangene Jahr. "Alle sind ihrem Traumgewicht ein großes Stück näher gekommen", ergänzte die Expertin. Daher habe sie sich mit dem festlichen Menü etwas Spezielles einfallen lassen. Gereicht wurden unter anderem Schweinemedaillons mit Waldpilzen in Sauerrahm, grünen Bohnen und Schwenkkartoffeln sowie Marinierte Pflaumen mit Vanille-Joghurt-Parfait. "Jeder meiner Teilnehmer hat mittlerweile gemerkt, dass es möglich ist, lecker und leicht zu kochen", führte Kibat aus. Dennoch müsse niemand auf sein Lieblingsgericht, gleich ob Kuchen oder Gänsekeule, verzichten. Kibat: "Mit Gerichten à la Weight Watchers lässt sich auch die süße und kalorienschwere Weihnachtszeit ohne zusätzliche Pfunde auf den Hüften überstehen." Von der Leiterin besonders herausgestellt und mit einer Urkunde ausgezeichnet wurde Sina Plassmann, die von Januar bis November 2008 75 Pfunden verlustig ging. Was einer Reduzierung der Kleidergröße von 52 auf 44 entspricht. Der gemeinsame Auftritt von Kibat und Plassmann erfolgte schließlich unter der sinnfälligen Begleitmusik "Wunder gibt es immer wieder".

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare