weather-image
24°
TuS Niedernwöhren veranstaltet dreitägiges Fußballfest mit Disco im Festzelt / Eröffnungsspiel am Freitag

1000 Nachwuchskicker in 92 Teams im Beerbuschstadion

Jugendfußball (peb). Die umfangreichen Vorbereitung sind abgeschlossen und jetzt kann das Fußballfest beginnen. Der TuS Niedernwöhren erwartet vom 27. bis zum 29. Juni über 1000 Nachwuchskicker aus 92 Teams im Beerbuschstadion.

veröffentlicht am 26.06.2008 um 00:00 Uhr

Stefan Auel (l.) von der Falkenapotheke und TuS-Fußball-Jugendle

Am Freitag um 19 Uhr empfangen die B-Junioren der JSG Niedernwöhren/Enzen den Regionalligisten SC Langenhagen zum Eröffnungsspiel im Beerbuschstadion. Danach geht die Post ab. Um 20 Uhr geht es im Festzelt mit DJ Marco K. bei freiem Eintritt zur Sache. Am Samstag kämpfen die D-Junioren um den Pokal des Autohauses Gessner und Jacobi und die E-Junioren um den Pokal des Parkettstudios Sennholz. Neben dem PSV Eindhoven, Hannover 96, Eintracht Braunschweig und FC St. Pauli gehen weitere 50 Teams an den Start. Als Beiprogramm wird auch der Spieler mit dem Härtesten Schuss gesucht. Die Falkenapotheke, Nicola Theiß, Dr. Raddatz aus Lindhorst und Hochmuths Blumendeele stellten Pokale für jeden Jahrgang zur Verfügung. Auch die Fußballtechnik steht im Mittelpunkt. Die beste Mannschaft wird durch Marko Krey von der VGH geehrt. Und da die Torleute besonders viel zu leisten haben, erhält der Beste seines Jahrgangs eine Auszeichnung von Impuls Wasserbetten. Nach dem tollem Programm am Samstag kann abends bei derÜ-30-Party erneut bei freiem Eintritt mit DJ Marco K. gefeiert werden, bevor am Sonntag die F-Junioren das Feld betreten. Die F-1-Teams spielen den Landgärtnerei Lehnert Cup und die F-2-Teams den Farbencenter Schaumburg Cup aus. Für die Verpflegung ist zu günstigen Preisen gesorgt. Von Bratwurst, Steak über Pommes, Kaffee und Kuchen bis hin zu Fischbrötchen ist für jeden etwas dabei. Die Fußballmütter können von der Aussichtsterrasse bei Kaffee und Kuchen einen besonders interessanten Blick auf das Spielfeldgeschehen werfen. Eine Vereinslogostickerei und ein XXL Menschenkicker sowie vieles mehr sorgen für Kurzweil.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare