weather-image
24. Weserberglandrallye: Teilnehmer-Orden mit Rinteln-Motiv /Älteste Starterin ist über 80 Jahre alt

1000 Kanuten kämpfen tapfer gegen den Wind

Rinteln (la). "Das ist heute echt hartes Brot", stellten die Kanuten fest, als sie gestern Morgen ihre Boote in Rinteln zu Wasser ließen. Der starke Gegenwind, der sie auf ihrer Tour nach Minden begleitete, forderte ihren ganzen Einsatz.

veröffentlicht am 04.09.2006 um 00:00 Uhr

Am neuen Bootssteg am Rintelner Weserufer herrscht bei der 24. W

Zum 24. Mal fand die Verbandsfahrt, deren Mitorganisator der Rintelner Kanu-Club war, auf der Weser statt. Drei Strecken wurden den Kanuten angeboten. Die gut Trainierten starteten in Hameln und paddelten 66 Kilometer bis nach Minden. Wer in Rinteln startete, hatte 40 Kilometer vor sich und bekam dafür den "Silber-Orden" und für die 20 Kilometer ab Vlotho erhielten die Kanuten Bronze. Auf die Orden war diesmal ein Rinteln-Motiv, der Marktplatz mit der Nikolai-Kirche, geprägt worden. Begeistert zeigten sich die Paddler von dem neuen Bootssteg am Rintelner Weserufer, der das Wassern der Boote erleichterte. Unterstützt wurde der RKC bei der Organisation der 24. Weserberglandrallye von der DLRG Rolfshagen und Hessisch Oldendorf. Die Rettungsschwimmer halfen den Kanuten beim Start und sorgten für ihre Sicherheit. Dieüber tausend Starter kamen in diesem Jahr wieder aus ganz Deutschland an die Weser. "Auch einige Holländer waren dabei", freute sich der RKC-Vorsitzende Peter Specht. Die älteste Teilnehmerin war die über 80-jährige Hanna Rudolf vom DJK Lemwerder, die die Goldstrecke bewältigte. "Die Rallye ist ein Vergnügen für die ganze Familie", stellte der neue Wanderwart des RKC, Bernd Pusch, fest, der erstmals Hauptorganisator in Rinteln war. Auch Werbung in eigener Sache machten die Rintelner am Rande der Veranstaltung. "Kommt auch zu unserer 35. Eisfahrt am 9. Dezember", bat Peter Specht die Kanuten. Schließlich will man den Teilnehmerrekord brechen und über 900 Starter begrüßen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare