weather-image

0:1-Pleite durch einen Elfmeter

Frauenfußball (pm). Unglücklich hat der VfL Bückeburg das Nachholspiel in der Bezirksoberliga beim PSV Hildesheim verloren. Beim 0:1 entschied ein frühes Elfmetertor die Partie für die Gastgeberinnen.

veröffentlicht am 07.11.2006 um 00:00 Uhr

Der PSV den besseren Auftakt. "20 Minuten haben dem PSV gereicht", sagt VfL-Trainer Thomas Rudolf. Eigentlich waren es sogar nur 13, denn zu diesem frühen Zeitpunkt unterlief Lena Spitzer an der Torauslinie ein Foul, das der Schiedsrichter mit einem Elfmeter ahndete. "Der Strafstoß war unnötig", urteilte Rudolf. Nicole Selzer kümmerte sich nicht darum. Sie verwandelte sicher zum letztlich entscheidenden Tor. Da half es nicht, dass der VfL anschließend die chancenarme Partie offen gestaltete und die erste Möglichkeit der Gäste erst nach einer Stunde zuließ. In der Schlussphase lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. VfL-Torjägerin Hatixhe Beqiri (70.) traf den Pfosten, Sina Stahlhut verfehlte den Kasten eine Minute später nur knapp. Auf der anderen Seite rettete Brigitte Remedios in der 85. Minute für die geschlagene Torfrau Ferdane Beqiri auf der Linie. "Insgesamt gesehen haben wir zwar einen Punktverschenkt, aber durch die gute Gesamtleistung wieder einen Schritt in die richtige Richtung getan", sagte Rudolf. VfL: Ferdane Beqiri, Spitzer, Kögler, Hävemeier, Stahlhut, Bauer, Hatixhe Beqiri, Hundsdorff (65. Gellermann), Hennings, Remedios, Schlupp.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare