weather-image
×

Startschuss für „Sportler des Jahres“-Wahl: Bis zum 23. Januar 2016 können unsere Leser abstimmen

Wer ist Ihr Favorit?

veröffentlicht am 14.11.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 15:21 Uhr

Mensch, wie die Zeit vergeht. Das Sportjahr neigt sich schon wieder dem Ende zu. Auch 2015 waren die Hameln-Pyrmonter Sportler/-innen und Mannschaften wieder bei regionalen, nationalen und internationalen Wettkämpfen und Meisterschaften im Einsatz – und sehr erfolgreich. Es wurden im Laufe des Jahres wieder jede Menge Gold-, Silber- und Bronzemedaillen gewonnen sowie Meisterschaften und Aufstiege gefeiert. Wir möchten von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wieder wissen: Wer sind Ihre Favoriten? Welche sportlichen Leistungen haben Sie am meisten überzeugt? Wer hat es verdient, bei der zwölften Sportgala der Dewezet und Sparkasse Weserbergland am 6. Februar in der Rattenfänger-Halle auf dem Siegertreppchen zu stehen? Wir suchen die Sportler des Jahres 2015. Sie können ab sofort abstimmen und mit Ihrer Stimme die Hameln-Pyrmonter Athleten und Teams unterstützen.

Den offiziellen Startschuss für die „Sportler des Jahres“-Wahl gaben gestern Dewezet-Verlegerin Julia Niemeyer und Friedrich-Wilhelm Kaup, Vorstandschef der Sparkasse Weserbergland, bei einer Pressekonferenz, bei der auch das Geheimnis gelüftet wurde, wer in welcher Kategorie nominiert wurde. Die Liste der Kandidaten war lang, aber nicht alle haben es am Ende auf die Nominierungsliste geschafft, weil es pro Kategorie (Sportler, Sportlerin, Mannschaften) nur zehn Kandidaten gibt – und dazu noch drei Juniorensportler beim Nachwuchspreis. Somit hatte auch in diesem Jahr die Dewezet-Sportredaktion die Qual der Wahl, aus den vielen erfolgreichen Athleten und Mannschaften einige auszuwählen und zu nominieren. „Uns ist die Entscheidung nicht leichtgefallen“, gibt Sportredakteur Andreas Rosslan zu. Es habe einige kniffelige Entscheidungen gegeben. „Es ist nun mal leider nicht möglich, allen gerecht zu werden. Nicht alle haben es auf die Nominierungsliste geschafft, die es aufgrund ihrer sportlichen Erfolge sicherlich verdient gehabt hätten. Wir haben versucht, die richtigen auszuwählen und hoffe, dass wir auch diesmal wieder ein glückliches Händchen gehabt haben.“ Es sei bei der Nominierung versucht worden, die bunte Hameln-Pyrmonter Sportlandschaft abzubilden. „Ich glaube, dass uns das auch ganz gut gelungen ist. Insgesamt sind 20 verschiedene Sportarten und 22 Vereine aus unserer Region vertreten. Einige davon sind zum ersten Mal dabei. Darunter auch Randsportarten wie Speedminton, Thaiboxen und Western-Reiten, die sonst nicht so im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen.“ Von A wie Armbrust bis V wie Volleyball sei diesmal wieder ein bunter Mix an Sportarten vertreten.

Welche Sportler wurden nominiert? Nominiert wurden bei den Sportlern Christian Senft (Redfire Bad Münder/Taekwondo), Nico Franke (Time Sports Hessisch Oldendorf/Speedminton), Tim Schubert (RST Hummetal/Rollkunstlauf), Dieter Hundertmark (TC Hameln/Kraftdreikampf), Karl-Heinz Deiß (LG Weserbergland/Leichtathletik), Eike Steinert (RV Weser/Rudern), Patrick Hoppe (MTSV Aerzen/Fußball), Ingo Vogt (SC Diedersen/Dart), Udo Webel (VfL Hameln/Tischtennis)und Jannik Henke (VfL Hameln/Handball).

Wer steht bei den Sportlerinnen zur Wahl? Felina Schneider (Redfire Bad Münder/Taekwondo), Emily Hornig (VfL Hameln/Mehrkampf), Bianca Glinke (SV Rohden/Armbrust), Samira Sbrzesny (RST Hummetal/Rollkunstlauf), Wiebke Hölscher (VfL Hameln/Kunstturnen), Kaya Treder (RV Weser/Rudern), Michaela Wollborn (KC Hameln/Drachenboot), Lara-Sophie Meier (SV Hastenbeck/Fußball), Merle Homeier (LG Weserbergland/Leichtathletik) und Maike Matlach (Western-Reiten).

Welche Mannschaften haben es auf die Nominierungsliste geschafft? Mit dabei sind der RV Weser (Rudern/A-Mixed 4er/B-2er), MTV Rohrsen II (Handball/Frauen), Dream Team (Rollkunstlauf), VfL Hameln (Kunstturnen/Landesliga-Frauen), TC Hameln (Beachvolleyball/Bergmann/ Harms), TC Hameln (Fechten/Frauen), SC Bad Münder (Volleyball/Frauen), HSC BW Tündern (Fußball/Frauen), BW Salzhemmendorf (A-Junioren/Fußball) und DT Hameln (Tennis/Herren).

Wie läuft die Abstimmung? Bis zum 23. Januar 2016 (Einsendeschluss) können unsere Leser für ihre Favoriten abstimmen. Der Original-Coupon mit den Namen aller nominierten Sportler wird ab Dienstag mehrmals pro Woche erscheinen. Einfach ausfüllen und an die Dewezet zurückschicken. Wer ein Online-Abo hat, der kann auch auf der Internetseite sportgala-weserbergland.de oder die neue Smartphone-App der Dewezet seine Stimme abgeben. Wie in den vergangenen Jahren kürt eine Jury um KSB-Chef Fred Hundertmark aus den „Top 3“ mit den jeweils meisten Leserstimmen pro Kategorie am Ende die Sieger des Jahres 2015. Außerdem werden wieder ein Ehrenpreis vergeben und Nachwuchssportler ausgezeichnet. Bei den Junioren wurden Jossi van Aaken (RST Hummetal/Rollkunstlauf), Lena Reichelt (Hamelner SV/Schach) und Kujtim Berisha (Energy Gym/Thaiboxen) nominiert. Neu ist seit vergangenem Jahr die Zusammensetzung der Jury, die mit Vertretern der im Kreissportbund organisierten Fachverbände der verschiedenen Sportarten erweitert wurde, um das Expertenvotum auf eine breite Basis zu stellen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt