weather-image
21°
×

Die Leser der Dewezet und Pyrmonter Nachrichten können ab sofort wieder für ihre Favoriten votieren

Stimmzettel ausfüllen und Sportler des Jahres wählen

veröffentlicht am 30.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 21:52 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Bei Wahlen ist es wie im Sport: Es gibt Rekorde, die sind nur schwer zu toppen. Bei der vergangenen Sportler-des-Jahres-Wahl der Dewezet und der Sparkasse Weserbergland wurde bei der Abstimmung erstmals die 19 000er-Marke geknackt. Damit sorgten die Leser unserer Zeitung, die wieder einmal fleißig für ihre Favoriten abstimmten, für das beste Ergebnis aller Zeiten, mit dem wohl selbst Dewezet-Geschäftsführerin Julia Niemeyer und Friedrich-Wilhelm Kaup, Vorstandschef der Sparkasse Weserbergland, nicht gerechnet hatten. Beide gaben gestern den offiziellen Startschuss für die Neuauflage der Sportlerwahl, deren Sieger bei der Sport-Gala am Samstag, 9. Februar 2013, in der Hamelner Rattenfängerhalle gekürt werden. Also in genau 102 Tagen…

Als gestern im Medienraum der Dewezet das streng gehütete Geheimnis endlich gelüftet und die nominierten Athleten und Teams der Öffentlichkeit vorgestellt wurden, wurde nicht nur deutlich, wie erfolgreich die heimischen Wettkämpfer waren, die 2012 sowohl viele Gold-, Silber- und Bronzemedaillen mit nach Hause brachten als auch Meisterschaften, Pokalsiege und Aufstiege feierten. Es wurde auch deutlich, wie bunt die Hameln-Pyrmonter Sportlandschaft ist. Von A wie Armbrustschießen über T wie Taekwondo, Tanzen, (Tisch-) Tennis und Turnen bis V wie Volleyball sind Frauen, Männer und Mannschaften aus 16 verschiedenen Sportarten und 22 verschiedenen Vereinen vertreten. Nominiert wurden bei den Frauen Catharina Barohn (TC Hameln/Taekwondo), Selina Bartling (Redfire Bad Münder/Taekwondo), Diana Dienel (LG Weserbergland/Leichtathletik), Bianca Glinke (SV Rohden/Sportschießen), Nina Griese (MTV Rohrsen, Handball), Wiebke Hölscher (VfL Hameln, Turnen), Jennifer Reinhold (Inter Holzhausen/Fußball), Madita Schmidt (SV Tündern/Bogensport), Nora Wessel (RV Weser/Rudern) und Christin Wunder (MTSV Aerzen/Judo). Bei den Herren stehen Philipp Arne Bergmann (TC Hameln/ Beachvolleyball), Alexander Böttinger (Redfire Bad Münder/Taekwondo), Marco Bruns (KG Tündern/ Hameln/Gewichtheben), Tobias Köberle (TC Bad Pyrmont/Tennis), Rudolf Poludniok (VfL Hameln/Tischtennis), Nils Reckemeyer (ESV Eintracht Hameln/Triathlon), Florian Unger (TSV Benstorf-Oldendorf/Boxen), Hermann Samsonov (BC Heros Hameln/Boxen), Dwain Schwarzer (TSV Schwalbe Tündern/Tischtennis) und Robin Tegtmeyer (BW Tündern/Fußball) auf der Nominierungsliste. Als Mannschaft des Jahres 2012 werden der DT Hameln (Tennis/Damen), HSC BW Tündern (Fußball/Damen), Inter Holzhausen (Fußball/Damen), MTV Rohrsen (Handball/Damen), Rockin’ Rats (Tanzen/Mixed), RV Weser (Rudern/Doppelvierer), SV Hastenbeck (Volleyball/Damen), TC Hameln (Volleyball/Herren), TSG Emmerthal (Handball/1. Herren) und TuS Hessisch Oldendorf (Fußball/Herren) vorgeschlagen.

Der Modus hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht verändert: Bis zum Einsendeschluss am 18. Januar 2013 können unsere Leser für ihre Favoriten abstimmen. Den Original-Coupon mit den Namen aller nominierten Sportler finden Sie heute unten auf dieser Seite. Einfach ausfüllen und an die Dewezet zurückschicken. Wer aber am Ende die Wahl in den jeweiligen Kategorien gewinnt, entscheidet auch diesmal wieder eine Jury um KSB-Chef Fred Hundertmark, in der (neben Vertretern des Hauptsponsors Sparkasse Weserbergland, der Dewezet und von Radio Aktiv) unter anderem auch ein ehemaliger Sportler/-in des Jahres vertreten sein wird. Wer das sein wird, wird allerdings noch nicht verraten. Diese Jury kürt aus den „Top 3“ mit den jeweils meisten Leserstimmen pro Kategorie am Ende die Sieger des Jahres 2012. Außerdem wird wieder ein Ehrenpreis an eine Persönlichkeit des heimischen Sports vergeben und ein Talent mit dem Junioren-Preis ausgezeichnet.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige