weather-image
13°
×

Taekwondo-Supertalent des Redfire Kampfsportteams Bad Münder klettert in der deutschen Rangliste auf Platz eins

Selina – das Golden Girl mit dem schwarzen Gürtel

veröffentlicht am 22.12.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 18:21 Uhr

Roland Giehr

Autor

Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Andere träumen noch davon, Selina Bartling hat ihn schon: den schwarzen Gürtel. Genauer gesagt den 3. Dan und damit auch den dritten Meistergrad im Taekwondo. Die 18-jährige Kampfsportlerin von Redfire Bad Münder hat aber noch einiges mehr zu bieten. Vor allem viel Talent und schon jetzt eine große Medaillensammlung.

Fast logisch, dass die Hamelner Gymnasiastin auch bei den deutschen Meisterschaften in Ingolstadt kräftig absahnte. Und das trotz Handicap. Aber selbst ein schmerzhafter Muskelfaserriss konnte Selina Bartling nicht stoppen und sie gewann in der Technik-Disziplin Silber. Quasi als Zugabe holte sie sich an der Seite von Bianca Schönemeier und Stephanie Bombleski auch noch den DM-Titel mit dem weiblichen Synchronteam. Bei den internationalen Niedersachsenmeisterschaften in Bad Münder nutzte das Golden Girl mit dem schwarzen Gürtel dann ihren Heimvorteil und besserte ihre Super-Bilanz mit drei Siegen und einer Silbermedaille in den verschiedenen Wettbewerben noch weiter auf. Getreu ihrer Maxime „erst einmal kurz lachen, bevor es ernst wird“ schaffte die 18-Jährige in diesem Jahr sogar den Sprung auf Platz eins der deutschen Rangliste.

In der Jugend-Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm macht der deutschen Kaderathletin mittlerweile kaum noch eine Gegnerin etwas vor. Sprünge, Tritte, Kampfsituationen – alles ist Selina Bartling bei viermaligem Training pro Woche schon längst in Fleisch und Blut übergegangen. Ohne die nötige Körperspannung und Konzentration geht aber auch beim Taekwondo nichts. Auch nicht bei ihrer zweiten großen Leidenschaft, dem Hip-Hop-Tanz. Dort in ihrer Gruppe tankt sie vor allem eines: Viel Kraft für ihre Kämpfe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige