weather-image
×

Der 17-jährige Niedersachsenmeister im Bantamgewicht vom BC Heros Hameln bevorzugt technisch gutes Boxen

Samsonov – Muhammad Ali ist sein großes Vorbild

veröffentlicht am 21.12.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 18:21 Uhr

Autor:

Sein großes Vorbild ist Muhammad Ali. Auch wenn er ihn nie live erlebt hat, orientiert sich der 17-jährige Hermann Samsonov vom BC Heros Hameln am früheren Schwergewichts-Weltmeister, studiert mit Akribie alle Aufzeichnungen und Rückblicke, die es von dem selbst ernannten „größten Boxer aller Zeiten“ gibt. Und gelohnt hat es sich schon jetzt, denn Samsonov wurde erstmals Niedersachsenmeister im Jugend-Bantamgewicht. „Ich liebe technisch gutes Boxen, denn ein guter Kampf wird vom Kopf gesteuert und erst dann mit den Fäusten entschieden“, lautet die Philosophie des derzeitigen Aushängeschildes der kleinen Hamelner Boxsportszene. Zwar trifft Hermann im Ring immer wieder auf „Killerboxer“, die unbedingt ihren Gegner ausknocken wollen, aber die hat er sich bisher gut vom Leib halten können. „Dank seiner 1,78 Meter Größe verfügt er nicht nur über genügend Reichweite, um seinen Kontrahenten auf Distanz zu halten, sondern hat auch ein gutes Auge und starke Reflexe“, bescheinigt ihm Trainer Michael Arneke, der ihn zweimal in der Woche in der Mache hat.

„Das Einzige, was sich noch bei ihm verbessern lässt, ist seine Schlagkraft und Physis“, hat die Hamelner Boxlegende Hans Arneke erkannt. Er isr aber der festen Überzeugung ist, dass sich das bei dem in Kasachstan geborenen, aber seit zwölf Jahren im Weserbergland lebenden Schüler der Elisabeth-Selbert-Schule noch einstellen wird. Dass Samsonov den Ring bisher stets auf beiden Füßen und vollem Bewusstsein verlassen hat, also noch nicht einmal k.o. gegangen ist, schreibt er seinem ausgeprägten Instinkt für Gefahrensituationen und seiner Reaktionsschnelligkeit zu. „Brenzligen Situationen konnte ich stets aus dem Wege gehen“, stellt er fest.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige