weather-image
×

Kuriosität vor der Sportlerwahl 2012: Gleich vier Frauenmannschaften stecken mittendrin im Abstiegskampf

Plötzlich Letzter! Der Fluch der Nominierten

veröffentlicht am 16.01.2013 um 15:53 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 16:41 Uhr

Roland Giehr

Autor

Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

So schnell ändern sich die Zeiten. Als verdiente Anerkennung für eine Saison der Superlative wurden sie zu Kandidaten für die Sportlerwahl 2012. Doch, wer die Liste der nominierten Mannschaften aus dem Kreisgebiet aufmerksam durchgeht, wird erstaunt feststellen, der Lack ist bei einigen schon längst wieder ab.

Bonjour Tristesse, willkommen in der harten Realität. Kein Scheinwerferlicht mehr, nur noch miefiger Kellergeruch. Ein Meistertitel ist eben auch schnell wieder Vergangenheit und in der neuen Umgebung oftmals nichts mehr wert. Stattdessen heißt es: Plötzlich Kanonenfutter und Tabellenletzter. Und ein scheuer Blick in die Glaskugel lässt es fast schon erahnen. Es gibt anscheinend einen „Fluch der Nominierten“. Und wie steht es geschrieben: Die Ersten sollen die Letzten sein. Kurios: Diesmal hat das Übel ausnahmslos die Frauen-Mannschaften ereilt. Vier von zehn stehen nach dem triumphalen Aufstieg im Sommer nun im Winter schon wieder am Abgrund. Das ist nicht gerade wenig und eigentlich schon fast beängstigend. Ob beim Handball, Fußball oder Volleyball, die Dinge kommen bei den Damen einfach nicht so richtig ins Rollen.

So ist das Einzige, was beim MTV Rohrsen derzeit in der 3. Liga meilenweit leuchtet, die Rote Laterne. Kein Bein auf die Erde bekommen aber auch die Fußball-Frauen von Inter Holzhausen in der Landesliga und dem HSC BW Tündern in der Bezirksliga. Siege sind hier bislang komplett Mangelware. Und was sagt die Glaskugel? Viel wird sich wohl nicht mehr ändern.

Etwas mehr brachten dagegen die Hastenbecker Volleyballerinen in der Landesliga zustande. Sie sind wenigstens nicht Letzter, sondern Vorletzter. Aber eine große Hoffnung bleibt allen derzeit erfolglosen Frauenteams ja noch: Ein möglicher Triumph bei der Sportlerwahl...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt