weather-image
24°
×

Felina Schneider von Redfire Bad Münder als Sportlerin des Jahres nominiert

Jung, cool und meisterlich

veröffentlicht am 23.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 14:41 Uhr

Autor:

So jung – und schon so erfolgreich. Mit ihren 15 Jahren hat Felina Schneider sportlich schon viel erreicht. Die Taekwondo-Kämpferin von Redfire Bad Münder ist bereits mehrfache Deutsche Meisterin, kämpft im Nationalkader – und gewann 2014 den Preis als beste Nachwuchssportlerin bei der Sportgala. Macht sie jetzt ihr Gala-Double perfekt? Die Erfolge sprechen für Felina. „Sie ist unglaublich gelassen und besonnen, sie wirkt einfach cool“, ist Trainer Christian Senft stolz auf seinen Schützling. „Vor allem im Formenlauf kommt ihr diese Gelassenheit zugute.“ Woher sie die Coolness hat, weiß sie aber selbst nicht so genau. „Ich versuche einfach, nicht so viel nachzudenken, dann kommt die Gelassenheit von ganz alleine“, schmunzelt die 15-Jährige. Schon seit neun Jahren ist sie beim Taekwondo und nicht nur laut Senft eines der größten Talente im Kreis.

Ihre große Stunde schlug im September bei den Deutschen Meisterschaften in Wiesbaden. Da ließ Felina die Konkurrenz richtig alt aussehen und sicherte sich prompt den Meistertitel. Und das bei ihrem Debüt in einer höheren Altersklasse. Als 15-Jährige trat die Schülerin der KGS Bad Münder im Formenlauf gegen Sportler an, die bis zu zwei Jahre älter waren. Doch der Altersunterschied war kein Hindernis für die Trägerin des dritten Dans. „Ich hätte nicht mit dem Sieg gerechnet, das war echt überraschend“, erzählt Felina, die schon öfters bei Lehrgängen des Bundeskaders war. Am Taekwondo begeistert die Nachwuchskämpferin vor allem, dass sie durch den Sport selbstbewusster wird. „Außerdem lerne ich viele neue Leute aus anderen Ländern kennen“, ergänzt sie. Was sich die Schülerin noch vorgenommen hat? „International möchte ich mehr Erfahrung sammeln und bei der EM starten.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige