weather-image
27°
×

Nominiert als Sportlerin des Jahres: Seglerin Lina Kristin Fischer nimmt Kurs auf den Nationalkader

Immer hart am Wind

HAMELN. Stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und der Konkurrenz weit voraus. Und wenn Lina Kristin Fischer ihren Laser Radial zu Wasser lässt, darf der Wind auch schon mal kräftig wehen. Die 15-Jährige aus Bad Münder hat ihr Boot im Griff.

veröffentlicht am 15.11.2016 um 13:44 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 14:56 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Schließlich saß sie schon mit fünf Jahren allein im Optimist. Inzwischen zählt die Schülerin des Hamelner Schiller-Gymnasiums längst zu den besten deutschen Nachwuchsseglerinnen. Ihren ersten Regattaerfolg mit dem Laser – seit 2008 Olympische Bootsklasse der Frauen – feierte sie 2013 in Hamburg. Da wurde der Deutsche Seglerverband aufmerksam und ihr erster Auftritt auf der internationalen Bühne ließ nicht lange auf sich warten. „Das war meine schönste Regatta“, erinnert sich Lina Fischer gern an ihre EM-Premiere 2013 in Norwegen. „Ein echtes Highlight mit reichlich Wind.“ Seitdem ist die Laser-Spezialistin, auf die im Winter viel Krafttraining wartet, ständig unterwegs. Training auf dem Steinhuder Meer, dem Dümmer, vor Kiel und zum Saisonauftakt der Frühjahrs-Klassiker auf dem Gardasee. Beste Vorbereitungen für die im kommenden Jahr auf dem Ijsselmeer stattfindende Europameisterschaft. Als Lina Kristin unlängst bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft auf dem Revier vor Warnemünde ins Finale der Top Ten segelte, waren die Weichen für die Zukunft gestellt. Im Sommer 2017 zieht die Münderanerin ins Kieler Segel-Internat ein. So muss Lina Kristin Fischer mit ihren sportlichen Zielen nicht mehr hinter dem Berg halten: „Da möchte ich den Sprung in den deutschen C-Kader schaffen.“ Dann könnten auch ihre Träume in Erfüllung gehen – eine WM-Teilnahme und die Olympia-Qualifikation ...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige