weather-image
24°
×

Nominiert als Sportlerin des Jahres: Natasha Kowalski aus Dohnsen debütiert als U15-Nationalspielerin

„Ich bin total stolz“

WESERBERGLAND. Für die 14-jährige Fußballerin aus Dohnsen ist 2017 ein Traum in Erfüllung gegangen: Am 3. November feierte Natasha Kowalski in Wetzlar ihr Debüt für die deutsche U15-Nationalmannschaft und stand beim Länderspiel gegen die USA sogar in der Startelf.

veröffentlicht am 15.01.2018 um 15:04 Uhr
aktualisiert am 17.01.2018 um 14:03 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Zum Artikel

Einmal für Deutschland in der Nationalmannschaft zu spielen. Davon hat Natasha Kowalski schon als kleines Mädchen geträumt. Am 3. November 2017 wurde für die 14-jährige Fußballerin aus Dohnsen der Traum Wirklichkeit. An diesem Freitag feierte Kowalski gegen die USA ihr Länderspiel-Debüt für Deutschlands U15-Juniorinnen – vor 1350 Zuschauern im Stadion Wetzlar.

Ein Gänsehaut-Moment, den sie bestimmt ihr ganzes Leben nicht vergisst. „Ich war den ganzen Tag über total nervös, weil ich nicht wusste, ob ich in der Startelf stehe“, erinnert sich die 14-Jährige, die seit Saisonbeginn für den VfL Wolfsburg in der U17-Bundesliga spielt. Als Bundestrainerin Bettina Wiegmann das Geheimnis endlich lüftete, konnte Kowalski ihr Glück kaum fassen: „Ich habe mich riesig gefreut, dass ich sogar von Anfang an spielen durfte.“ Auch die 1:6-Niederlage gegen die USA konnte ihre Freude nicht trüben: „Ich bin total stolz, dass ich in der Startelf stand und 58 Minuten spielen durfte.“ Sie schoss zwar kein Tor, „aber mit meiner Leistung war ich trotzdem sehr zufrieden. Wir haben zwar klar verloren, aber kein schlechtes Spiel gemacht“, sagt die 14-Jährige, die bei ihren Eltern in Dohnsen wohnt und in Bodenwerder die neunte Klasse der Oberschule besucht. Dass sie nach der Schule mehrmals pro Woche mit ihren Eltern rund 130 Kilometer zum Training nach Wolfsburg und anschließend wieder zurück fährt, sei zwar manchmal ganz schön stressig, aber für sie noch kein Grund, in ein Sportinternat zu wechseln: Bevor die Jung-Nationalspielerin Profi-Fußballerin wird, will sie erst in Bodenwerder ihren Schulabschluss machen.

Hier geht´s zur Online-Abstimmung



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige