weather-image
20°
×

Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Bogenschützen des SV Tündern als Aufsteiger in die Regionalliga Nord

„Einigkeit macht stark!“

WESERBERGLAND. Im dritten Versuch hat es endlich geklappt: Die Bogenschützen des SV Tündern hatten diesmal das nötige Glück auf ihrer Seite und feierten mit dem Aufstieg in die Regionalliga den bislang größten Triumph ihrer Vereinsgeschichte.

veröffentlicht am 16.01.2018 um 16:20 Uhr
aktualisiert am 08.02.2018 um 13:55 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Zum Artikel

Aller guten Dinge sind doch drei! Das bestätigten die Bogenschützen des Schützenvereins Tündern, als sie nach zwei knapp gescheiterten Versuchen tatsächlich jubeln durften. Als Oberliga-Meister standen sie in der Regionalliga-Relegation schon zweimal mit leeren Händen da, doch als niedersächsischer Vizemeister landeten sie im Februar 2017 endlich den großen Coup. In Scheeßel schwirrten die Pfeile von Olaf Lippek, Jörg Rolla, Tina Griese und Uwe Kunert lautlos, aber wie an der Schnur gezogen, fast immer ins Zentrum der Zielscheibe. Da konnte die Konkurrenz aus Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein nur staunen. „Der Aufstieg in die Regionalliga kam nicht überraschend, er war schon unser erklärtes Ziel“, zeigte sich Teamchef Olaf Lippek selbstbewusst, auch wenn der Sprung in die dritthöchste Liga im entscheidenden Duell gegen Oldenburg bis zum letzten Pfeil am seidenen Faden hing. Doch der hielt allen Belastungen stand. Vor allem, weil Nervenflattern im Miniteam von der Weser absolut tabu war. „Wir konnten immer unsere konstant gute Leistung abrufen. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, erinnert sich Lippek an den größten Triumph in der noch jungen Geschichte der Tünderaner Bogenschützen zurück. Der Kader blieb nach dem sportlichen Erfolg unverändert zusammen, ist also weiterhin recht bescheiden besetzt. Dafür tritt das Quartett auch nach dem Aufstieg gegen die allesamt deutlich besser aufgestellte Konkurrenz weiterhin als verschworene Gemeinschaft auf. „Einigkeit macht stark!“, heißt der Leitspruch, wenn die „Viererbande“ von der Weser im Kampf um den Klassenerhalt den Bogen spannt.
Hier geht´s zur Online-Abstimmung



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige