weather-image
19°
×

Jury wählt aus den Top 3 die Sportler des Jahres, die bei der Sportgala am 10. Februar geehrt werden

Die Stimmen sind ausgezählt

WESERBERGLAND. Über 20 000 Leser haben wieder bei der Sportlerwahl der Dewezet und Sparkasse Hameln-Weserbergland mitgemacht. Aus den Top 3 mit den meisten Stimmen pro Kategorie hat die Jury um KSB-Chefin Maria Bergmann die Sieger gewählt, die am 10. Februar bei der Sportgala in der Rattenfänger-Halle geehrt werden.

veröffentlicht am 24.01.2018 um 19:57 Uhr

Schneller, höher, weiter: Sportler versuchen möglichst in jedem Wettkampf, ihre persönliche Bestmarke zu toppen. Es gelingt aber eher selten, denn Ehrgeiz, Talent und Trainingsfleiß sind keine Erfolgsgarantie. Steigerungen sind irgendwann nur noch schwer möglich. „Nicht bei jedem Wettkampf kann ein Rekord aufgestellt werden“, sagt Sportredakteur Andreas Rosslan. Und das gilt auch für die Sportlerwahl der Dewezet und Sparkasse Hameln-Weserbergland. „Wir haben zwar keinen neuen Rekord aufgestellt, aber es ist uns auch diesmal wieder gelungen, bei der Sportlerwahl die 20 000er-Marke zu knacken. Und damit können wir sehr zufrieden sein“, so Rosslan. 13 153 Leser haben Zeitungscoupons ausgefüllt, 7442 online abgestimmt. Das macht zusammen 20 595. Zum Vergleich: 2017 waren es 23 425 (16 487 Coupons, 6938 Online), 2016 21 155 (16 644/4511). „Der Trend geht ganz klar zur Online-Abstimmung. Noch nie zuvor wurden so viele Stimmen online abgegeben, wie diesmal“, sagt Dewezet-Mitarbeiter Christian Hofer, der neben seinem Job in der Verkaufsförderung auch als Wahlleiter im Einsatz war. Auch diesmal hatten die Auszubildenden (Marcel Gawel, Madita Stinsky, Lisa Schön, Saskia Schmidt und Jan-Philipp Kritscher), die als Wahlhelfer im Einsatz waren, wieder alle Hände voll zu tun. Denn die meisten Stimmzettel wurden erst kurz vor dem Einsendeschluss in der Dewezet-Geschäftsstelle abgegeben. Bis Mittwochvormittag wurde gezählt und gerechnet, um 9.33 Uhr stand dann das Ergebnis fest. Erst wenige Stunden vor der Sitzung der 15-köpfigen Fach-Jury, deren Vorsitzende die Chefin des Kreissportbundes, Maria Bergmann, ist. „Ich freue mich auf die Sportgala. Sie ist eine tolle Veranstaltung, um die Erfolge der Vereine in der Öffentlichkeit zu würdigen. Das ist Werbung für den heimischen Sport“, bedankte sich Bergmann bei der Dewezet und der Sparkasse Hameln-Weserbergland, die durch Bernhard Kruppki in der Jury vertreten war, die in geheimer Abstimmung die Sieger kürte.

Die 15 Jurymitglieder wählten am Mittwochabend die Sportler des Jahres 2017, die bei der Sportgala am 10. Februar geehrt werden. Foto: nls


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige