weather-image
16°
×

Dewezet-Sportgala: Für wen wird die magische Nacht zum Märchen?

Das Geheimnis der Kugel

Knister, knister, knister – die Spannung steigt ins Unermessliche. Vorhang auf für die magische Welt der Märchen, Mythen und Sagen. Die fantasievoll dekorierte Rattenfängerhalle erwacht aus dem Dornröschenschlaf, verwandelt sich die Showbühne am Samstag bei der 13. Dewezet-Sportgala in ein zauberhaftes Märchenschloss.

veröffentlicht am 10.02.2017 um 15:43 Uhr
aktualisiert am 10.02.2017 um 17:13 Uhr

Roland Giehr

Autor

Sportredakteur zur Autorenseite

Doch wer besteigt den Thron im Palast der großen Träume? Auch der ganz tiefe Blick in die eigentlich allwissende Glaskugel verrät das große Geheimnis nicht. Trotz Hokuspokus, Simsalabim und Hellseher-Diplom. Noch liegt der Schleier der Verschwiegenheit über den neuen Regenten des heimischen Sportreiches. Bleibt vorerst nur zittern, hoffen und bangen.

Wer künftig als glücklicher König oder Königin das Zepter schwingt, wer Kronprinz oder Prinzessin wird, erst ab 20 Uhr kommt so langsam Licht ins Dunkel. Und dann werden für die strahlenden Sieger auch ganz schnell Märchen wahr und die Nacht der Nächte wohl auch unvergesslich.

Aber auch wer von den zur Auswahl stehenden 30 Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften am Ende den Sprung nicht ganz nach oben schaffen sollte, kann trotzdem stolz auf seine Leistung sein. Alle Nominierten haben den Kreis Hameln-Pyrmont bei regionalen, nationalen und internationalen Wettbewerben würdig vertreten. Gekürt werden bei der Gala auch noch der Nachwuchssportler des Jahres und der Ehrenpreisträger. Wie immer kann sich auch das Rahmenprogramm sehen lassen, haben Dewezet und die Sparkasse Hameln-Weserbergland hier keine Kosten und Mühen gescheut. So wird das RST Hummetal Akrobatik auf Rollen vorführen, zeigt der bekannte BMX-Künstler Frank Wolf spektakuläre Tricks auf dem Rad, und die Tanzschule „Für Sie“ gibt eine Kostprobe ihrer Fähigkeiten. Für den musikalischen Schwung sorgt die „James Steiner Band“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige