weather-image
×

Nominiert als Sportler des Jahres: Philipp Arne Bergmann vom TC Hameln

Beach-Boy arbeitet, wo andere Urlaub machen

veröffentlicht am 15.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 15:41 Uhr

Philipp Arne Bergmann hat als Beachvolleyball-Profi einen Traumjob. Der U23-Nationalspieler aus Hameln arbeitet da, wo andere Urlaub machen. Im Dezember baggerte Beach-Boy Bergmann noch im Sand von Südafrika, wo er mit seinem Partner Malte Stiel bei den mit 75 000 Dollar dotierten FIVB Open in Durban erstmals bei einem Beachvolleyball-Turnier der Weltserie startete und es als Qualifikant auf Anhieb unter die Top 10 schaffte. Heute Abend fliegt das Beach-Duo über Moskau nach Anapa, einen Badeort an der russischen Schwarzmeerküste, wo Bergmann/Stiel bei dem ersten Turnier des Jahres der Europaserie mit insgesamt 31 Teams aus Russland, Israel, Österreich, Norwegen, Türkei, Tschechien, Italien, Ukraine, Bulgarien und Deutschland um internationale Ranglistenpunkte kämpfen. Quasi das ganze Jahr über lebt der fast zwei Meter große Bergmann aus dem Koffer und tingelt mit seinem Partner von einem Turnier zum nächsten. Obwohl die Saisonvorbereitung aufgrund von Verletzungen nicht so optimal lief, war das Jahr 2013 für Bergmann das erfolgreichste seiner Beachvolleyball-Karriere: Bei der U23-WM in Polen wurde der Blockspezialist mit Jonas Schröder Fünfter. Und bei der deutschen Meisterschaft in Timmendorfer Strand wurde der 23-Jährige mit Malte Stiel Siebter. In der deutschen Teamrangliste kletterte das Duo des TC Hameln vom zwölften auf den siebten Platz. Der positive Trend soll sich in diesem Jahr fortsetzen. Für die neue Saison bereiten sich Bergmann/Stiel, die auch 2014 für den TC Hameln starten, unter der Regie von Beachvolleyball-Bundestrainer Jörg Ahmann am Olympiastützpunkt in Stuttgart vor – unter anderem als Trainingspartner von Olympiasieger Julius Brink und seinem neuen Partner Armin Dollinger. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt