weather-image
19°
×

Nominiert als Sportler des Jahres: Aaron Dieckhoff vom MTSV Aerzen ist Norddeutscher Meister im Judo

Auch die Japaner legt er auf die Matte

WESERBERGLAND. Er ist Judoka, 15 Jahre alt und bei den U18-Junioren Niedersachsenmeister in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm: Aaron Dieckhoff vom MTSV Aerzen ist einer der zehn Kandidaten, die als Sportler des Jahres nominiert wurden.

veröffentlicht am 28.11.2017 um 16:44 Uhr
aktualisiert am 28.12.2017 um 12:08 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Zum Artikel

Der Pokalschrank von Aaron Dieckhoff ist längst rappelvoll. Der 15-jährige Judoka des MTSV Aerzen, der mit dem Team Hildesheim auch um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft kämpft, unterstrich in seinem ersten Wettkampfjahr bei den U 18-Junioren erneut seine Klasse und vor allem seine ausgefeilte Technik. In der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm feierte Aaron als Jüngster im Starterfeld auf Landes- und norddeutscher Ebene souverän die Meisterschaft. Doch seine sportlichen Highlights spielten sich 2017 bereits auf internationaler Bühne ab. So auch in Tokushima, wo sich der deutsche Judo-Nachwuchs Anfang November im Trainingslager und Wettkämpfen mit internationaler Konkurrenz messen durfte. Für Aaron Dieckhoff ging in Japan, dem Heimatland des Judosports, ein Riesentraum in Erfüllung: „Das war schon ein ganz besonderes Erlebnis.“ Denn für den Mattentechniker von der Humme, der weiterhin fünfmal in der Woche unter den Fittichen von Sven Loll (1988 in Seoul Olympia-Silber im Leichtgewicht) im Leistungszentrum Hannover eisern trainiert, war die Reise ins Land der aufgehenden Sonne sportlich mehr als eine Reise wert. Hier unterstrich er seine Klasse. Denn in Tokushima legte der Schüler des Schiller-Gymnasiums und Träger des braunen Gürtels sogar Japans Nachwuchs reihenweise auf die Matte. Die Wettkampf-Tour führte ihn vor einer Woche gleich noch nach Ungarn. Zwei Siege, eine Niederlage lautete seine Bilanz beim European-Cup in Györ. Auch für 2018 hat Aaron Dieckhoff große Ziele. Dann will er seine Titel verteidigen, bei der DM weit nach vorn kommen und natürlich seine Reise um die Welt erfolgreich fortsetzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige