weather-image
22°

Zugvögel machen sich teilweise eher auf

Hameln-Pyrmont (pj). In diesem Jahr machen sich die Zugvögel teilweise eher auf den Weg in wärmere Gefilde: Die Mauersegler sind bereits weg, Schwalben werden folgen, zunächst die Rauchschwalben, danach die Mehlschwalben.

veröffentlicht am 21.08.2011 um 16:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

zugvögel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln-Pyrmont (pj). In diesem Jahr machen sich die Zugvögel teilweise eher auf den Weg in wärmere Gefilde: Die Mauersegler sind bereits weg, Schwalben werden folgen, zunächst die Rauchschwalben, danach die Mehlschwalben. „Wann die Zugvögel starten, ist wetterabhängig“, sagt Hans Arend von der Nabu-Ortsgruppe Hessisch Oldendorf-Hameln.

Und noch etwas spiele eine große Rolle, das Nahrungsangebot. Ist es gut, dann zieht es die Vögel nicht so schnell weg. „Der Mauersegler gehört zu den Zugvögeln, die am wenigsten lang in unseren Breiten verbleiben. In wenigen Tagen wird auch der Kuckuck weggezogen sein“, sagen die Vogelkundler der Umweltstiftung Nature-Life-International. Der spätsommerliche Vogelzug ist nach Angaben der Nachhaltigkeitsstiftung Nature-Life ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich die Natur langsam auf den Herbst und den Winter einstellt. Imposant sind in diesen Tagen die großen Schwärme von Staren anzusehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?