weather-image
15°
Landkreis fordert 160 000 Euro plus Zinsen von Behindertem zurück

Zu Unrecht Sozialhilfe kassiert

Hameln-Pyrmont (HW). Rund drei Viertel des Etats im Landkreis Hameln-Pyrmont werden Jahr für Jahr für die Bezahlung der Pflichtaufgaben im sozialen Bereich benötigt. Das Defizit für das Haushaltsjahr 2011 beträgt knapp 19 Millionen Euro. „Ein Zuschussbedarf, der über Liquiditätskredite finanziert werden muss und wesentlicher Anteil ist, dass die Verschuldung des Landkreises stetig wächst. Das sollte uns zu denken geben“, erklärte Heidi Pomowski gestern vor dem Ausschuss für Gesundheit und Soziales.

veröffentlicht am 03.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 09:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

…Die Sozialdezernentin beim Landkreis wusste aber auch von einem Sozialbetrug zu berichten, der nun unverhofft einen Betrag von 160 000 Euro zuzüglich Zinsen in die Landkreiskasse spült. „Zudem haben wir Strafanzeige erstattet“, so Pomowski, die betonte, dass die Kreisbehörden rein zufällig auf diesen Fall aus dem Jahr 2003 aufmerksam geworden seien.

Zu diesem Zeitpunkt habe ein Behinderter aus dem Landkreis eine nicht unerhebliche Erbschaft gemacht, das Geld jedoch in der Familie aufgeteilt, um weiter Sozialleistungen „hemmungslos in Anspruch nehmen zu können“, wie Pomowski sagte. Die Sozialdezernentin sprach zwar von einem Einzelfall, kann aber weitere Zuwiderhandlungen nicht gänzlich ausschließen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt