weather-image
20°
Verunreinigung mit Tropanalkaloiden

XOX ruft Popcorn zurück

HAMELN. Wegen einer Verunreinigung hat die XOX Gebäck GmbH aus Hameln ein Popcorn-Produkt zurückgerufen. Betroffen sei die Sorte „Popcorn süß“ der Marken „Gut & Günstig“ und „American Style“, die bei Netto, Edeka und Marktkauf verkauft worden ist.

veröffentlicht am 24.05.2018 um 11:57 Uhr
aktualisiert am 24.05.2018 um 13:32 Uhr

In solchem Popcorn von Xox wurde ein pflanzlicher Giftstoff gefunden. Foto: Dana/pr
Beim Hamelner Gebäckhersteller Xox häufen sich die Produktrückrufe. Zum wiederholten Mal in diesem Jahr wendet sich das Unternehmen mit einer öffentlichen Warnung an die Verbraucher. Diesmal ist „Popcorn süß“ betroffen. „Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ bittet die Xox Gebäck GmbH, die Tüten mit den Aufdrucken „American Style“ (200 Gramm) sowie „Gut & Günstig“ (100 und 200 Gramm) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 2., 3. oder 4. Oktober 2018 zum Händler zurückzubringen. Der Kaufpreis werde erstattet – auch ohne Kassenbon. Dieses Popcorn wird bei Netto, Edeka und Marktkauf angeboten.
„Im vorliegenden Produkt wurde eine erhöhte Menge an Tropanalkaloiden festgestellt“, heißt es in einer Mitteilung von Xox. „Ein Verzehr könnte zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen.“ Fachleute zählen auch Benommenheit, Herzklopfen, Desorientierung und Halluzinationen auf. Die Wirkungen treten bereits 5 bis 30 Minuten nach dem Essen ein. Schon geringe Mengen können den Menschen zusetzen. „Weil gesundheitsschädliche Auswirkungen nicht auszuschließen sind, wird vom Verzehr abgeraten“, unterstreicht Xox. Pflanzen wie Stechapfel, Bilsenkraut und Tollkirsche schützen sich mit Tropanalkaloiden vor Fraßfeinden. Der Stoff wird mitunter als Verunreinigung in Getreiden und Saaten gefunden.

Im Januar hatte Xox Probleme wegen Metallabriebs in seinem „Pommes Snack“ und „Bravo Snack Mix“; im März wurde eine Charge des „Edler Veggie-Mix“ wegen eines möglichen Salmonellenbefalls zurückgerufen. „Wir produzieren nach aktuellsten Erkenntnissen der Lebensmitteltechnik und dem Einsatz modernster Fertigungsanlagen, so können wir eine gleichbleibend hohe Qualität unserer Produkte garantieren“, betont Xox in seiner Selbstdarstellung.

Kontakt: Verbraucheranfragen beantwortet Xox unter E-Mail-Adresse hotline@xox.de oder telefonisch unter der Nummer 0151/41431493.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare