weather-image
17°
Polizei legt Bennigser Fall zu den Akten / DNA-Untersuchung dauert ein halbes Jahr

Wolfsverdacht: Spuren „nicht auswertbar“

Bennigsen. Die Frage, ob vor einem halben Jahr ein Wolf durch Bennigsen gezogen ist, lässt sich nicht mehr klären. Der Polizist, der den Fall aufgenommen hat, hat vor wenigen Tagen die Nachricht erhalten, dass die gesicherten DNA-Spuren „nicht auswertbar“ sind. Kripo-Chef Hartmut Retzlaff gibt zu: „Das irritiert uns hier – vor allem, nachdem so viel Zeit vergangen ist.“ Er und seine Kollegen hatten das beauftragte Institut mehrfach nach Neuigkeiten befragt.

veröffentlicht am 26.10.2015 um 18:03 Uhr
aktualisiert am 21.12.2016 um 10:16 Uhr

270_008_7787798_wb101_Archiv_2710.jpg

Ursprünglich sollten die Ergebnisse bereits nach wenigen Tagen oder Wochen vorliegen. Zweifel an der Qualität der Proben hat auf der Springer Wache niemand: Das DNA-Material hatte ein erfahrender Polizist genommen, der selbst Jäger ist. Anfang Mai wurde in der Bennigser Feldmark eine tragende Ricke gerissen.

Die Bisse an der Kehle waren so tief, dass sie zu einem Wolf passen konnten, sagten Experten – auch wenn es bislang weitere Hinweise darauf gegeben hatte, dass ein Wolf bis zum Deister vorgedrungen war. Es hatte zwar zuvor vereinzelte „Wolfssichtungen“ gegeben – zum Beispiel in der Kernstadt – im Nachhinein stellten sich diese aber als große Hunde heraus. Die tote Ricke hatte ein Spaziergänger gefunden. Er alarmierte die Polizei. Die notierte später im Einsatzbericht ungewöhnlich tiefe Bissverletzungen. Das Tier hatte das Reh mit einem gezielten Biss in die Kehle erlegt und auch Fleisch gefressen. Die gefundenen Fellbüschel erinnerten an einen Wolf. Einen Monat später wurde ein Wolfsverdacht aus Barsinghausen gemeldet: In Ostermunzel lag das Skelett eines Rehbocks. Etwa zeitgleich gab es in Pattensen Hinweise auf einen frei lebenden Luchs. Laut Retzlaff hat es anschließend im Zuständigkeitsbereich der Polizei Springe „keine Auffälligkeiten“ mehr gegeben. mari

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare