weather-image
Politik macht sich Gedanken über Markenkern – Konzept könnte bis zu 600 000 Euro kosten

Wofür steht das Weserbergland?

WESERBERGLAND. Was ist eigentlich die Marke Weserbergland? Und gibt es jemanden im Landkreis, der diese Frage beantworten kann? Glaubt man Markus Wessel vom Dortmunder Beratungsunternehmen ExperConsult, dann fehlt es dem Landkreis dringend an einem Markenkern. Wessel bietet dem Landkreis eine Beratung an - für bis zu 600 000 Euro.

veröffentlicht am 31.05.2016 um 18:45 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_0900_444_wb_logo_weserbergland_Wserbergland_AG_0106.jpg

Autor:

von Maike Lina Schaper
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sind wir Hameln-Pyrmonter bekannte Maschinenbauer oder haben wir es doch eher mit Büromöbeln? Sind wir stolz auf die Hochschule Weserbergland oder setzen wir doch lieber auf unsere idyllische Landschaft, in der man günstiger Bauen kann als im nahen Großraum Hannover? Was auch immer die Antworten darauf sein mögen, Hameln-Pyrmont scheint sie in der Vergangenheit noch nicht gefunden zu haben.

„Ich habe den Eindruck, die Ortsfürsten, die wir hier überall haben, ruhen sich immer ein wenig auf ihrem Rattenfänger oder was auch immer aus“, kritisiert Helmuth Mönkeberg (proBürger) im Wirtschaftsausschuss des Landkreises. Und plädiert dafür, gemeinsam mit den Kreisen Schaumburg und Holzminden eine Dachmarke für das Weserbergland zu finden – so wie schon bei der Sportregion Weserbergland. Das sehen auch einige andere Ausschussmitglieder so.

Aber wie neu ist die Idee von der gemeinsamen Dachmarke eigentlich? Es gibt bereits kreisübergreifende Kooperationen bei der Tourismusförderung – die allerdings auch nicht für das große Ganze werben. Da muss sich der Weserbergland-Tourist schon entscheiden, ob er lieber im Östlichen oder im Westlichen Weserbergland Fahrradfahren möchte. Schön ist es sicherlich in beiden Teilen, aber muss man sich tatsächlich streiten, ob nun Rasti-Land oder Schillat-Höhle attraktiver für Besucher sind? Und schwächt eine Stärkung des Weserberglands tatsächlich einzelne Mitglieder, wie die ehemalige Bürgermeisterin Susanne Lippmann einst für die „Marke Hameln“ befürchtete?

Bei der Wirtschaft sieht es mit der Zusammenarbeit etwas besser aus. Mit der Imagekampagne „Wirtschaftsraum Weserbergland“ unterstützt die Weserbergland AG bereits alle drei Landkreise mit dem erklärten Ziel, „dem vorrangig als touristische Destination bekannten Weserbergland ein positives Image als Wirtschaftsstandort zu verleihen“. Sogar einen Werbefilm für die Region gibt es auf der Webseite wirtschaft-weserbergland.de, den der Dortmunder Wirtschaftsberater Wessel aber wohl eher kritisch sehen dürfte, da das Youtube-Video seit 2010 erst 565 Mal aufgerufen wurde, keine konkrete Aussage beinhaltet – gleichzeitig aber irgendwie alles bewirbt. Klarer Fall von gescheitert. Laut Wessel müssen sich Städte und Regionen, die wirklich etwas aussagen wollen auf eine – oder zumindest einige wenige – Stärken konzentrieren. Die müssten aber erstmal definiert werden.

Würde der Landkreis die professionelle Hilfe von ExperConsult oder einer anderen Firma annehmen, müsste er mit Kosten von 437 500 bis 587 500 Euro rechnen. Viel Geld, das auch die Ausschussmitglieder zum Zögern bringt. Schließlich kam unter den Politikern die Idee auf, dass das Standortmarketing auch bei der Weserbergland AG angesiedelt werden könne, die ohnehin derzeit mit ihrem neuen Vorstandschef Thomas Kexel in einer Neuausrichtung begriffen ist. Die Ausschusspolitiker wollen das Thema Standortmarketing zunächst in ihren Fraktionen beraten. „Es wird sich dann zeigen, ob wir das mit einer Firma von außerhalb machen, oder ob wir das Potenzial hier schon haben“, schließt die Ausschussvorsitzende Barbara Otte-Kinast (CDU) die Diskussion.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare