weather-image

„Wir sind vorbereitet, der Winter kann kommen“

Hameln-Pyrmont (tis). Um nicht wieder sagen zu müssen, der Winter habe die Verantwortlichen völlig überrascht, hat das Land Niedersachsen vorgesorgt. Genau 9560 Tonnen Streusalz sind von den zuständigen Straßenmeistereien für die Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg eingelagert worden.

veröffentlicht am 01.10.2011 um 17:02 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:21 Uhr

Streusalz
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln-Pyrmont (tis). „Wir sind vorbereitet, der Winter kann kommen“, erklärt Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereichs Hameln der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Genau 9560 Tonnen Streusalz sind von den zuständigen Straßenmeistereien für die Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg eingelagert worden.

„Zum 1. Oktober sind unsere Vorbereitungen für den Winterdienst abgeschlossen. Nicht nur das Salz ist dann eingelagert. Auch die Fahrzeuge und Geräte sind einsatzbereit sowie die Dienstpläne ausgearbeitet“, sagt Brockmann.

Die 9560 Tonnen Streusalz werden von den Straßenmeistereien in Hameln-Rohrsen, Rinteln, Stadthagen und Escherhausen eingesetzt, um die Straßen sicher zu machen. Sie lagern in den drei Landkreisen verteilt an mehreren Standorte. Der Behördenleiter: „Wir achten dann darauf, dass sie immer zu 80 Prozent gefüllt sind. Wird diese Zahl unterschritten, ordern wir sofort nach. Das ist durch Lieferverträge geregelt.“

Um nicht wieder sagen zu müssen, der Winter habe die Verantwortlichen völlig überrascht, hat das Land Niedersachsen vorgesorgt. Markus Brockmann: „Landesweit wurden 90 000 Tonnen Salz zusätzlich zu der eigentlichen Menge eingelagert. Damit ständen 150 000 Tonnen Streusalz für den Extremfall zur Verfügung.“

Neben großen Lagerstätten mit bis zu 40 000 Tonnen gibt es ein solches Vorratslager mit 5000 Tonnen auch in der Gemeinde Emmerthal auf einem gut gesicherten Privatgelände. „Dieses Lager wird aber zunächst nicht angetastet, es steht als Reserve zur Verfügung, falls es wieder zu Lieferengpässen bei einem strengen Winter kommt.“

Der Chef des Geschäftsbereichs Hameln sieht der kommenden Herausforderung mit Schnee und Glätte gelassen entgegen: „Unsere Vorbereitungen sind abgeschlossen. Wir sind gerüstet, die rund 1400 Kilometer Bundes-, Landes- und teilweise Kreisstraßen im Winterdienst in den drei Landkreisen zu betreuen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt