weather-image
13°

19-jährigen Mann gewürgt / Polizei fahndet nach Ford-Fahrer

Wildwest-Szenen auf der B 1 – Autofahrer dreht durch

Reher (ube). Es geschah abends auf der Bundesstraße 1 – der bislang unbekannte Fahrer eines Ford Ka ist nach Angaben der Polizei in der Ortsdurchfahrt von Reher „durchgedreht“ – er soll die Insassen eines VW Golf attackiert haben. Der 19 Jahre alte VW-Fahrer aus Bad Pyrmont sagt, er sei zunächst am Hals gepackt und gewürgt worden. Dann habe ihm der Täter einen Kopfstoß ins Gesicht versetzt. Für den Vorfall gibt es einen Zeugen. Die Polizei fahndet nach dem 30 bis 35 Jahre alten Mann, der akzentfrei Hochdeutsch spricht, von seinem Äußeren her ein Südländer sein könnte.

veröffentlicht am 31.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie erst gestern bekannt wurde, ereignete sich der nicht alltägliche Vorfall am Freitagabend gegen 21 Uhr. Das Opfer berichtet, es sei mit seinem schwarzen VW Golf auf der B 1 von Hameln in Richtung Grießem unterwegs gewesen. Nach Angaben des jungen Mannes „hat sich in Aerzen ein blauer Ford KA an die hintere Stoßstange seines Wagens gehängt“. Der Ford soll nicht nur zu dicht aufgefahren sein, dessen Fahrer habe auch noch das Fernlicht eingeschaltet. Der Mann im Ford soll den Golf bis nach Reher verfolgt haben. Der 19-jährige Pyrmonter räumt nach Angaben der Ermittler ein, dem Hintermann, dessen Fahrverhalten er als aggressiv bezeichnet, „den ausgestreckten Mittelfinger“ gezeigt zu haben. Das muss den Unbekannten in Rage gebracht haben.

In der Ortsmitte von Reher habe der Golf-Fahrer den Ford passieren lassen wollen, heißt es. Der Pyrmonter stoppte deshalb am rechten Fahrbahnrand. Doch auch der Ford-Fahrer hielt an. Der Mann sei ausgestiegen und habe sofort die beiden Insassen des Golf attackiert, teilte der 1. Kriminalhauptkommissar Udo Nacke mit. „Zunächst versuchte er einen Fußtritt gegen den Unterkörper. Daraufhin ergriff der Ka-Fahrer seinen Kontrahenten am Hals und würgte ihn. Schließlich versetzte er ihm einen Kopfstoß ins Gesicht, ging daraufhin zu seinem Fahrzeug zurück und setzte seine Fahrt in Richtung Grießem fort“, schildert Nacke den Tatverlauf. Der Pyrmonter sei durch die Attacke leicht verletzt worden. Der Täter wird von ihm und seinem Beifahrer als zirka 30 bis 35 Jahre alt, 1,75 Meter groß und kräftig beschrieben. Der Gesuchte hat dunkle Haare und einen Dreitagebart. Er trug eine Jeans und ein helles T-Shirt. Der Ford des Mannes hat ein Hamelner Kennzeichen und einen auffälligen Werbeschriftzug auf der Heckscheibe.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall auf der B1 beobachtet haben, oder die Angaben zu dem Täter und seinem Fahrzeug machen können, sich bei der Polizei in Bad Pyrmont unter Tel.: 05281/9406-0 oder bei der Polizeistation in Aerzen unter Tel.: 05154/8364 zu melden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?