weather-image
13°

Deutschland-Besuch des US-Präsidenten auch im Weserbergland spürbar

White House Press Office im Schlosshotel Münchhausen in Schwöbber

Hannover/Aerzen. Der Deutschland-Besuch des amerikanischen Präsidenten Barack Obama hat Auswirkungen bis ins Weserbergland. Die US-Delegation hat ihr Pressezentrum für den Aufenthalt in Hannover im Schlosshotel Münchhausen in Schwöbber eingerichtet. Zahlreiche Mitglieder der Obama-Delegation, Diplomaten sowie Vertreter der internationalen Medien sind in dem Fünf-Sterne-Hotel einquartiert und berichten von dort in die ganze Welt.

veröffentlicht am 24.04.2016 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:50 Uhr

Presse in Schloss Schwöbber
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Schlosshotel Münchhausen in Schwöbber ist während des Obama-Besuchs in Hannover Gastgeber für Pressevertreter aus aller Welt - und doch schien es zunächst so, als ginge alles seinen gewöhnlichen Gang. Während private Hotelgäste durch den Schlosspark schlenderten oder bei Getränken im historischen Rittersaal des Schlosses zusammensaßen, herrschte aber in der Zehntscheune des Hotels rege, aber durchaus gelassene Betriebsamkeit. In dem Nebengebäude des Schlosses wurde anlässlich des Obama-Besuchs ein internationales Pressecenter eingerichtet. Etliche Journalsiten arbeiteten von dort aus an ihren Bildschirmen, als der US-Präsident in Hannover vor die Presse trat. Andere Journalisten wurden mit Reisebussen von Schwöbber nach Hannover gebracht. Im Schloss selbst hatten die Amerikaner ihr "White House Press Office" in einem Nebenraum eingerichtet. TV-Reporter sprachen vor der Kulisse des Schlosses zu den Fernsehzuschauern.

Nach Informationen unserer Zeitung waren viele Pressevertreter schon Mitte der letzten Woche nach Schwöbber gereist und berichten ausschließlich über den Obama-Besuch in Hannover. Am Montag soll aber wieder Ruhe in die Zehntscheune einkehren. Die meisten Journalisten werden mit der Abreise von Barack Obama aus Deutschland auch ihre eigene Heimreise antreten, hieß es. Ein Mitarbeiter der amerikanischen Botschaft in Berlin sagte unserer Zeitung gegenüber, man habe sich Schwöbber vor allem wegen der Lage und Ausstattung als Standort des Pressezentrums ausgesucht. Außerdem habe ohnehin wegen der Hannover Messe kein geeigneterer Veranstaltungsort als das Schlosshotel in Schwöbber in Aussicht gestanden.

 

7 Bilder
Feierabend für die meisten Journalisten in Schwöbber. Nur noch wenige sitzen an ihren Arbeitsplätzen und schreiben an ihren Artikel. Keine wilde Afterworkparty an der Hotelbar. Es kehrt Ruhe ein im Schloss. Im historischen Rittersaal sitzt nicht einmal ein halbes dutzend Menschen beisammen. Ein Amerikaner sagt: “Look, that's the way the Germans live“. Foto: Lars Lindhorst


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt