weather-image
Interkommunale Kooperation forcieren

Weserbergland Tourismus informiert Minister

Weserbergland (red). Über den aktuellen Stand der Projekte Weser-Radweg und Weserbergland-Wanderweg konnte der Weserbergland Tourismus e.V. am Dienstag die Minister Jörg Bode (Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) und Hans-Heinrich Sander (Umwelt und Klimaschutz) informieren.

veröffentlicht am 12.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 09:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wirtschaftsminister Bode interessierte sich vor allem für den Fortgang des Zukunftskonzeptes „Tourismus im Weserbergland 2015“, das vom Land initiiert und unterstützt wurde. Hier konnte Geschäftsführerin Petra Wegener erfreulichen Sachstandsbericht geben. Die Maßnahmen sind in der Umsetzung und es geht gut voran, so das Fazit.

Doch auch das Wirtschaftsministerium hatte gute Nachrichten: über den Förderantrag zur touristischen Entwicklung des Weserbergland-Wanderweges wird in der nächsten Einplanungsrunde entschieden.

Auch die Qualitätsinitiative zum Weser-Radweg durch den Weserbergland Tourismus e.V. wurde lobend im Ministerium für Wirtschaft und Verkehr zur Kenntnis genommen.

Derzeit arbeiten die Kreise Northeim und Holzminden gemeinsam an der Umsetzung eines sogenannten touristischen Zentrums, das für alle angeschlossenen Orte das Marketing und den Vertrieb übernehmen soll. Hierbei ist die Ferienregion Uslarer Land bereits jetzt schon aktiv, so dass die Strukturen einer solchen Institution genutzt werden könnten. Dabei könnte das geplante Multifunktionsgebäude in Neuhaus als Anlaufstelle für Gäste vor Ort entwickelt werden, idealerweise könnte dort eine Wanderzentrale entstehen. Umweltminister Sander und Bode unterstützen dieses Projekt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt