weather-image

Mit ihren schweren Transporten sind sie auf die Wasserstraße angewiesen

Weser für Betriebe lebensnotwendig

Weserbergland. Die Oberweser muss trotz zurückgegangener Tonnagezahlen in der Frachtschifffahrt auch weiterhin als funktionierende Wasserstraße erhalten werden. Dafür machen sich nicht nur die Personenschifffahrt und das Tourismusgewerbe stark. Vor allem Weser-Anliegergemeinden und die Wirtschaft von Kassel bis Minden protestieren derzeit gegen die Pläne der Bundesregierung, die Weser wegen geringen Frachtaufkommens als Bundeswasserstraße herunterzustufen und damit links liegen zu lassen.

veröffentlicht am 18.07.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 17:58 Uhr

Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt