weather-image
28°
Ende des Grimm-Jubiläums wird am Wochenende in Lügde groß gefeiert

Wenn Märchen lebendig werden

WESERBERGLAND/LÜGDE. Zwei Jahre lang wurde das sagenhafte Grimm-Jubiläum entlang der Deutschen Märchenstraße gefeiert. Nun soll der Abschluss des Jubiläums mit einem großen Fest gefeiert werden. Gefeiert wird im Emmerauenpark in Lügde am Samstag, 1. September, ab 15 Uhr, und am Sonntag, 2. September, ab 13 Uhr.

veröffentlicht am 30.08.2018 um 18:25 Uhr
aktualisiert am 30.08.2018 um 19:00 Uhr

Passt der Schuh? Die Laienspielgruppe Polle hat das Märchen Aschenputtel im Programm. Foto: Laienspielgruppe Polle

Autor:

Gabriele Müller

Sagenhaft: „200 Jahre Deutsche Sagen der Brüder Grimm“ lautet das Motto des aktuellen Grimm-Jubiläums an der Deutschen Märchenstraße. Denn 1816 und 1818 haben die Brüder Grimm in zwei Bänden erstmals 585 „Deutsche Sagen“ veröffentlicht. Die meisten sind längst nicht so bekannt und so poetisch wie manche Märchen der Brüder Grimm, doch spannend sind sie allemal – und häufig laden sie dazu ein, sich vertrauten wie unbekannten Orten aus neuen Blickwinkeln zu nähern.

Zwei Jahre lang wurde das sagenhafte Jubiläum entlang der Deutschen Märchenstraße gefeiert. Nun soll der Abschluss des Jubiläums mit einem großen Fest gefeiert werden. Gefeiert wird im Emmerauenpark in Lügde am Samstag, 1. September, ab 15 Uhr, und am Sonntag, 2. September, ab 13 Uhr.

„Mythos Lügde“ heißt das Spektakel, das den Emmerauenpark in eine riesengroße Märchenwelt verwandelt. Neben den Aktionen auf der Bühne gibt es unter anderem einen großen Märchenpfad, der die Besucher in insgesamt acht Märchen entführt. Mit viel Liebe zum Detail wurde der „Lügder Märchenwald“ von den Kitas sowie den beiden offenen Ganztagsschulen (OGS) aus Lügde gestaltet. So finden sich der Froschkönig, Frau Holle, Hänsel und Gretel und viele weitere Märchen sich im Märchenwald wieder. Parallel dazu gibt es ein großes Märchenzelt, in dem an beiden Veranstaltungstagen verschiedene Märchen vorgelesen und Geschichten frei erzählt werden. Am Samstag startet um 14.15 Uhr die professionelle Geschichten- und Märchenerzählerin Rita Maria Fröhle den Reigen der Märchenerzähler. Am Sonntag öffnen die Tore des Märchenzelts um 13 Uhr. Bis 17.30 Uhr werden dort fast durchgängig verschiedene und vor allem bekannte Märchen vorgelesen.

Information

Der Märchen-Reiseführer

Wer kennt nicht Dornröschen, die Bremer Stadtmusikanten und weitere Märchen der Brüder Grimm. Doch wissen Sie auch, wo Jacob und Wilhelm als Jungs gespielt haben? Kennen Sie „Die Kinder von Hameln“ oder eine der anderen fast 600 Sagen, die uns die Brüder Grimm hinterlassen haben? Waren Sie schon mal am Frau-Holle-Teich oder im Schneewittchendorf? Möchten Sie mal Doktor Eisenbart konsultieren oder erfahren, warum in Buxtehude die Hunde mit dem Schwanz bellen?

Seit 1975 lädt die Deutsche Märchenstraße dazu ein, den Spuren der Brüder Grimm zu folgen und deutsche Geschichte und Geschichten zu erkunden – und dazu gibt es einen Reiseführer. Dieses Buch, dessen zweite, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage liegt jetzt vor. Es zeigt den Verlauf der Deutschen Märchenstraße von der Brüder-Grimm-Stadt Hanau bis in die Hansestadt Bremen. Sechzig Orte an der vielfältigen Route werden anschaulich und immer mit einem besonderen Augenmerk auf das Märchenhafte präsentiert. Unzählige Bilder verführen dazu, sofort aufzubrechen, um selbst wahrlich märchenhafte Burgen und Schlösser, sagenumwobene Landschaften, verwinkelte Fachwerkstädte und inspirierende Skulpturenpfade zu entdecken.


Das Buch „Deutsche Märchenstraße“ (Autor Eberhard Michael Iba) hat 536 Seiten, über 600 Abbildungen sowie eine Übersichtskarte und kostet 18 Euro. ISBN 978-3-8271-9152-6red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare