weather-image
16°

Polizeidirektor zieht Bilanz / Aber: Fahnder ertappen immer mehr rauschgiftsüchtige Fahrer

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, weniger Tote

Hameln/Holzminden (ube). Auf den Straßen des Landkreises Hameln-Pyrmont sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Menschen (zwölf Opfer) bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen als im Vorjahr (17). Auch im Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion, das Hameln-Pyrmont und Holzminden umfasst, ging die Zahl der Toten um sechs auf 17 zurück. In den beiden Landkreisen ereigneten sich 4823 Unfälle – das waren 159 weniger als in 2007. 139 (plus 1) Menschen wurden schwer, 664 (minus 56) leicht verletzt.

veröffentlicht am 13.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_4075961_wb101neu_1.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt