weather-image
29°
Grundschüler lernen das Medium kennen

Was mit der Zeitung alles möglich ist

BAD MÜNDER. Der aus vier dritten Klassen bestehende Jahrgang der Grundschule Bad Münder nimmt bereits zum wiederholten Mal am Dewezet-Projekt „Zeitung in der Grundschule“, kurz ZiG, teil. Betreut wird die Aktion in diesem Jahr von der Musik- und Deutschlehrerin Katharina Schwabe. „Jeden Tag bekommen die Schüler eine Zeitung“, so die 30-Jährge, die seit dreieinhalb Jahren an der Grundschule in Bad Münder unterrichtet.

veröffentlicht am 09.02.2018 um 16:25 Uhr
aktualisiert am 09.02.2018 um 17:20 Uhr

Kennt sich mit der Zeitungslektüre schon gut aus. Kristof aus der 3d. Foto: eaw
Avatar2

Autor

Ernst August Wolf Reporter

Patrick aus der 3 d ist zehn. „Feuerwehr und Unfälle sind am besten“, sagt er. Und sein Mitschüler Kristof gerät bei Zeitungsberichten über das Thema Wald ins Schwärmen. Die stille Sophie dagegen schaut bei ihrer Zeitungslektüre erst einmal auf den Wetterbericht.

In spielerischer Form und methodisch abwechslungsreich werden die Drittklässler an die Papierausgabe der Zeitung herangeführt. „Wir schneiden Berichte aus, kleben sie neu zusammen, schauen uns an, wie ein Zeitungsartikel aufgebaut ist und aus welchen Teilen die Zeitung überhaupt besteht“, so Schwabe. Es gehe darum, erst einmal das Medium als solches kennenzulernen. Immer mal wieder wird also bis zum Mai im Unterricht das Thema Zeitung auftauchen. „Sequenzweise und fächerübergreifend“, erklärt Schwabe. Dabei ist nicht nur die Zeitungslektüre Thema, auch im Fach Kunst steht die Zeitung auf dem Stundenplan. „Da kann man einen Papierhut falten lernen und viele andere Dinge mit der Zeitung machen.“

Im fortgeschrittenen Stadium werden die Schüler selbst zu Zeitungsmachern. „Wir machen einen Besuch bei der Feuerwehr und schreiben dann einen Artikel für die Zeitung“, berichtet der lebhafte Kristof. Die Vorfreude auf den Besuch der örtlichen Feuerwehr ist bei allen Schülern spürbar. „Bei der Polizei waren wir schon mal, und die Fotos machen wir auch selber“, ergänzt eine Mitschülerin.

270_0900_93937_ZIG_Logo.jpg

Für Katharina Schwabe ist es der dritte Durchlauf der Dewezet-Aktion „Zeitung in der Grundschule“. Sie hat dabei ihre Kollegin Susanne Blumentritt abgelöst, die das Projekt zuvor bereits zweimal betreut hatte. „Das ist ein schöner Anstoß, der von außen kommt, mal etwas anderes“, sagt die Kunstlehrerin. „Die Kinder sind fasziniert und uns Pädagogen bieten sich viele verschiedene Unterrichtsmöglichkeiten.“ Die 21 Schülerinnen und Schüler der 3 d freuen sich nicht nur auf den Besuch bei der örtlichen Feuerwehr, sondern auch auf das große, das Projekt abschließende ZiG-Frühstück im Frühsommer in der Hamelner Fußgängerzone vor den Toren der Sparkasse Weserbergland. Kristof, Patrick, Fümyye und die anderen Schüler der 3 d in Bad Münder werden bis dahin mit der Hilfe von Katharina Schwabe echte Zeitungsprofis sein.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare