weather-image
18°
×

Wir öffnen vorsichtshalber unser E-Paper

Warnung vor Glatteis - gefrierender Regen zieht übers Land

WESERBERGLAND. Erst Regen, dann Glatteis: Das Wochenende startet auch in Niedersachsen mit milderen Temperaturen und schmuddeligem Wetter. Der Deutsche Wetterdienst hat für weite Teile Deutschlands die Warnstufe 2 wegen Glatteises ausgerufen.

veröffentlicht am 25.01.2019 um 22:00 Uhr

Grund dafür ist gefrierender Regen, der von Westen über das Land zieht. Auch das Weserbergland ist nach den Informationen des Wetterdienstes betroffen. Zunächst soll nach der Vorhersage von Nordwesten her Schneefall durchziehen, so soll es örtlich vereinzelt bis zu zehn Zentimeter Neuschnee geben. Das Gefährliche soll dann anschließend kommen: Von Westen bis zur Mitte Deutschlands zieht später Regen übers Land, der teils in gefrierenden Regen übergeht. Der Wetterdienst warnt: Dadurch entsteht gebietsweise erhebliche Glatteisgefahr. Dadurch dürfte es auf den Straßen für Autofahrer, Berufskraftfahrer und Lieferdienste schwierig und möglicherweise gefährlich werden. Da sich bei Glatteis auch die Auslieferung der Tageszeitung verzögern kann, schalten die Dewezet und die Pyrmonter Nachrichten die heutige Samstagausgabe im E-Paper schon mal komplett frei. Sie brauchen also kein Passwort, um sich die Ausgaben anzuschauen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen