weather-image
Stürmische Zeiten: Plakate stark beschädigt / Parteien haben schon umplakatiert

Wahlkampf mit Gegenwind

WESERBERGLAND. Nach der Wahl ist vor der Wahl: Kaum sind die Bundestagswahlen gelaufen, sind die Parteien schon eifrig damit beschäftigt, für die Landtagswahl zu plakatieren – bleiben doch bis zum Wahltermin am 15. Oktober nur knapp drei Wochen. Sind die Wahllokale am Sonntag um 18 Uhr geschlossen, gilt der Wahlkampf offiziell als beendet – und es ist auch vom Gesetz erlaubt, Plakate für die bevorstehende Wahl aufzuhängen.

veröffentlicht am 25.09.2017 um 17:23 Uhr
aktualisiert am 25.09.2017 um 19:20 Uhr

Von einer Wahl zur anderen: Ute Michel und Werner Krause plakatieren am Altenauplatz in Bad Pyrmont um. Foto: jl

Autor:

Karen Klages und Kerstin Hasewinkel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bereits am Sonntagabend war so auch Dirk Adomat, SPD-Kandidat zur Landtagswahl im Wahlkreis Hameln/Rinteln, im Parteibüro in Hameln damit beschäftigt, seine Plakate vorzuholen. Am Montagmorgen hing sein Konterfei bereits an diversen Straßenzügen. Am Montag zogen andere Parteien nach – wie die Grünen und die CDU – und wechselten die Wahlwerbung aus.

Teilweise hatten die Plakate zur Bundestagswahl auch arg gelitten – unter dem Wetter. Für die SPD hatte schon der Bundestagswahlkampf mit Gegenwind begonnen – und zwar im Wortsinn. Aber Sturmtief „Sebastian“ sorgte dafür, dass auch die Kandidaten der anderen Parteien wackelten: Die Sturmtiefs und kräftigen Regenfälle der vergangenen Wochen hatten viele Plakate erheblich in Mitleidenschaft gezogen. „Wir haben mit als erste angefangen zu plakatieren – einen Tag danach gab es drei Tage lang Regen“, erinnert sich der Büroleiter der SPD Hameln-Pyrmont, Daniel Meier. Die Sozialdemokraten haben im Bundestagswahlkampf als eine der wenigen Parteien Holzträger aufgestellt: Diese platzten auf, die Plakate blätterten ab. „Wir haben nach Kräften neu plakatiert.“ Doch dann kam Sturmtief „Sebastian“, und auch die Hohlkammernplakate waren teilweise kaputt. „Das eine ist gegen Regen anfällig, das andere gegen Wind“, sagt Meier.

„Die drehen sich dann mal ein bisschen“, bestätigt auch Markus Burgdorf, Kreisvorsitzender der FDP Hameln-Pyrmont. „Aber wir hatten nur ganz wenig Schäden bei uns.“ Die FDP setzt vermehrt die modernen Hohlkammernplakate ein. „Das macht ja jeder, wie er will.“ Er habe das allen Ortsverbänden empfohlen: In Bad Pyrmont haben die Liberalen lieber Papierplakate verwendet: „Die sind dann auch einmal pro Woche alles abgefahren und haben ausgebessert“, erzählt Burgdorf. Gut für die, die ausbessern konnten. Die SPD musste auch komplett neu kleben. „Unser Material ging zur Neige“, so Meier.

Dirk Adomat holt am Wahlabend die neuen Plakate. Foto: cb
  • Dirk Adomat holt am Wahlabend die neuen Plakate. Foto: cb
Ein Foto mit Symbolcharakter? Die SPD hat es sogar in den Bach geweht. Foto: KK
  • Ein Foto mit Symbolcharakter? Die SPD hat es sogar in den Bach geweht. Foto: KK

Aktuell werden Schraps, Vietz und Co. ohnehin nicht mehr gebraucht: Nun hängen die Bewerber um den Einzug in das niedersächsische Landesparlament an den Laternenpfosten. Mit 20 bis 30 Leuten hat die FDP umplakatiert; auch einige Liberale wollten direkt am Sonntag nach der Bundestagswahl loslegen. An einem Tag schaffe man das nicht. Die Sozialdemokraten setzen im Landtagswahlkampf jetzt vermehrt auf die Hohlkammernplakate, das sei auch die kostengünstigere Variante. Zudem sind diese Plakate leichter als die aus Holz. „Das Handling ist einfacher“, sagt Meier. Er und seine ehrenamtlichen Kollegen haben am Montag gleich losgelegt. „Jetzt hoffen wir auf schöne drei Wochen bis zur Landtagswahl“, so Meier. Ohne Gegenwind.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare